Start

Aktuelle News


Berichte aus allen Abteilungen und dem Hauptverein.

U12
03. März 2024

Wölfe beim Oberligaturnier in Fellbach

Am Sonntag spielten wir im Rahmen der Jugendoberliga in Stuttgart-Fellbach. Wir durften uns gegen die starken Teams aus Ludwigsburg und Fellbach messen. Hierbei zeigten wir in beiden Spielen eine spielerisch deutlich verbesserte Leistung. Selbst gegen den Primus Ludwigsburg konnten wir gut mithalten. Zunächst gewannen wir immerhin eins von drei 3x3-Duellen. Im anschließenden Spiel konnten wir die erste Halbzeit ausgeglichen gestalten (23:24). In der zweiten Halbzeit ließen bei uns am Ende die Kräfte nach und wir verloren noch mit 20 Punkten Unterschied.

Auch das Spiel gegen Fellbach – die in ihrem ersten Spiel nur mit einem Punkt gegen Ludwigsburg verloren – starteten wir gut und gewannen wieder ein 3x3-Duell. Zur Halbzeit lagen wir nur mit 8 Punkten in Rückstand (24:32). Am Ende verloren wir mit 53:74.

Auch wenn wir in der Endrunde noch kein Spiel gewonnen haben, können wir jedoch mit den beiden letzten Turnieren sehr zufrieden sein, wie sich das Team auf absolut hohem Niveau präsentiert. Das Zusammenspiel und die Minimierung der Turnovers klappt mittlerweile auch auf Toppniveau viel besser.  Am Samstag spielen wir nun unser letztes Spiel in Mannheim und hoffen auf einen schönen Saisonabschluss.

Für den TSV spielten: Till (Cap), Lukas Str., Lukas L., Oskar, Ben P., Ben W., Kenny, Noah, Anton und Lion

Hits: 4
U12-3
29. Februar 2024

Heimspiel der U12-Panthers gegen den TV Bretten 

Nach einer längeren Pause, fand am Samstag 24.02.24 in der Pfinztalhalle, das letzte offizielle Heimspiel unserer Panthers statt.
Es hatten sich 18 Kinder angemeldet, darum mussten die Trainer im Vorfeld eine Auswahl treffen und sich für 10 Spieler entscheiden. Im Gegensatz dazu hatte das Gästeteam krankheitsbedingt leider nur 4 Spieler zur Verfügung und konnte somit nicht wechseln. Darum schlugen unsere Trainer vor, im Laufe des Spiels bei Bedarf noch ein oder zwei Auswechselspieler zur Verfügung zu stellen, die bei den Panthers an diesem Tag nicht eingesetzt wurden, aber trotzdem zum zuschauen in die Halle gekommen waren. Die Gäste nahmen dieses Angebot dann auch gerne ab dem 2. Achtel an und konnten ihren Spielern dadurch immer wieder Pausen zur Erholung geben. 
Das Spiel begann auf beiden Seiten zunächst unkonzentriert und mit wenigen Korberfolgen. Die Gäste lagen nach dem 1. Spielabschnitt 4:6 in Führung. Allerdings steigerten sich die Panthers im 2. Achtel und konnten die knappe Führung der Gäste in einen 14:11-Vorsprung verwandeln. Da die Kräfte der Gäste im weiteren Verlauf trotz unserer Unterstützung immer mehr nachließen, konnten sich die Panthers weiter absetzen und gewannen am Ende mit 70:43. Alle Spieler kamen dabei zu Korberfolgen und die anwesenden Eltern sahen immer wieder schöne Spielzüge. 
Da nun wieder eine längere Pause im offiziellen Spielplan ansteht, findet am nächsten Wochenende ein internes Testspiel der Panthers gegen unsere Scorpions statt. Die Kinder freuen sich schon darauf ihr Können mit dem älteren U12-Jahrgang zu messen und die Trainer hoffen dann wieder auf ein schönes und erfolgreiches Spiel. 

Die Panthers: Ali, Ben, Carlo, David, Fabian, Jonas, Julian, Justus, Nico, Theo 
Die Trainer: Nele, Axel

Hits: 282
U12
25. Februar 2024

Wölfe schlagen sich achtbar

Am Sonntag 25.02.24 trugen unsere U12 Wolves ihr letztes Heimturnier im Rahmen der Jugendoberligaendrunde aus. Mit Crailsheim und Ludwigsburg gaben hierbei zwei Bundesliganachwuchsteams ihre Visitenkarte in der TSV Halle ab. Zunächst spielten wir gegen Crailsheim und zeigten einer unserer besten Saisonleistungen. In den 3x3 Duellen spielten wir mit dem Gegner auf Augenhöhe. Auch im anschließenden Spiel lief der Ball gut durch unsere Reihen, wir hatten kaum Turnovers und lagen zeitweise sogar in Führung. Am Ende verloren wir das Spiel knapp mit 64:66.

Das zweite Spiel gewann Ludwigsburg gegen Crailsheim mit 64:54.

Im letzten Spiel gegen Ludwigsburg hatten wir – auch durch die lange Pause bedingt – einen denkbar schlechten Start und lagen nach den ersten vier Minuten mit 2:18 in Rückstand. Danach steigerten wir uns, konnten aber nicht mehr an die starke Leistung gegen Crailsheim anknüpfen und verloren am Ende mit 33:60. Dennoch können wir auf die tolle Leistung gegen Crailsheim aufbauen. Weiter so Jungs!

Für den TSV spielten: Till (Cap), Kenny, Oskar, Ben P., Ben W., Jakob, Noah, Anton und Lion

Hits: 162
U14 weiblich
04. Februar 2024

Auswärtsspiel der U14 weiblich gegen Durlach

Beim Spiel am 03.02. in der Weiherhofhalle spielten die U14 Mädels vom TSV Berghausen gegen Ts Durlach.
Anfangs taten sich die Mädels etwas schwer ins Spiel zu kommen. Erst nach und nach konnten sich die Spielerinnen einen Abstand erspielen. Am Ende gewannen sie doch deutlich mit 39:60.

Mitgespielt haben: Ester, Lilli, Vanessa, Larissa, Cloe, Charlyn, Nike, Mairin, Lara, Saki und Leni

Hits: 440
U12
04. Februar 2024

Dezimierte U12 hält sich gegen Mannheim wacker

Am Sonntag 04.02.24 spielten wir unser nächstes Oberligaendrundenspiel gegen Mannheim.
Die Jungs waren im Aufwärmen voller Spielfreude und Motivation. Zunächst spielten wir 3 3x3 Duelle, in denen wir uns gegen körperlich überlegene Gäste gut behaupteten. Immerhin konnten wir ein 3x3-Duell gewinnen. Auch unsere beiden anderen Teams konnten mit Mannheim mithalten.
Im Spiel zeigten wir gute Ansätze, mussten jedoch gegen einige Windmühlen ankämpfen: Mannheim spielte mit einigen 2011 Spielern (eigentlich U14), was durch ein Hintertürchen in der Regelauslegung zwar regelkonform, für uns jedoch bedeutete, dass wir körperlich sehr unterlegen waren. Auch unsere beiden Leader Till und Lukas konnten wegen Krankheit jeweils nur ein Sechstel spielen.
Insgesamt wehrten sich jedoch die Jungs nach besten Kräften und wir konnten auch einige schöne Korberfolge feiern. Am Ende waren wir dennoch chancenlos und verloren in Addition der 3x3-Ergebniss mit 69:115.

Für den TSV spielten: Lion, Noah, Lukas Str., Lukas L., Antonn, Oskar, Ben W., Ben P., Till (Cap) und Kenny

Hits: 494
Basketball
02. Februar 2024

Ausflug der U12 Wolves nach Heidelberg

Unsere Wölfe haben am Samstag einen schönen Ausflug nach Heidelberg gemacht. Zunächst spielten wir ein Freundschaftsspiel gegen das starke Team aus HD-Kirchheim, was Kirchheim am Ende für sich entschied. Höhepunkt des Tages war dann aber der Besuch des Bundesligaspiels Heidelberg Academics gegen den aktuellen Spitzenreiter Chemnitz.

u12 heidelberg 1

u12 heidelberg 2

Hits: 565
U12
02. Februar 2024

Ausflug der U12 Wolves nach Heidelberg

Unsere Wölfe haben am Samstag einen schönen Ausflug nach Heidelberg gemacht. Zunächst spielten wir ein Freundschaftsspiel gegen das starke Team aus HD-Kirchheim, was Kirchheim am Ende für sich entschied. Höhepunkt des Tages war dann aber der Besuch des Bundesligaspiels Heidelberg Academics gegen den aktuellen Spitzenreiter Chemnitz.

u12 heidelberg 1

u12 heidelberg 2

Hits: 659
Turnen
02. Februar 2024

Winterfeier der Turnabteilung

Am Sonntag den 21. Januar 2024 hat sich die Turnabteilung zum ersten Mal nach der Coronapause wieder zu einer Winterfeier getroffen.

Die Kinder und Jugendlichen aus den Turngruppen haben unter dem Motto „Märchen“ ihr Können gezeigt. Von Feen, Dornröschen, Zwergen bis zu Räubern und Wölfen war alles vertreten. Während die Kleinsten noch mit Mama oder Papa an der Hand ihr Vorführung gemeistert haben, konnten die größeren Kinder schon alleine ihre Tänze vorführen oder den Geräte-Parcours teilweise spektakulär bewältigen. Für Groß und Klein beeindruckend war wieder die Vorführung der Leistungsturner, die diesmal am Stufenbarren geturnt haben – das macht beim Nachwuchs Lust auf mehr.

Während Übungsleiter und Kinder für das bunte Programm gesorgt haben, konnten Eltern, Freunde, Großeltern und alle Interessierten bei Kaffee, Kuchen und warmen Speisen einen geselligen Nachmittag in der TSV Halle verbringen.

winterfeier turnen

Hits: 264
U16 weiblich
31. Januar 2024

U16 weiblich auswärts gegen den SSC Karlsruhe

Am 20.01.2024 spielte der TSV Berghausen auswärts in der Wildparkhalle gegen den SSC Karlsruhe.

Nachdem es im Hinspiel einen klaren Sieg für den SSC gab, konnten wir uns diesmal bereits in der ersten Halbzeit (21:28) einen kleinen Vorsprung erspielen und ihn durch eine gute Teamleistung und gute Einzelaktionen gegen die starke Karlsruher Mannschaft bis zum Spielende weiter ausbauen.
Am Ende gewann der TSV mit 33:60.

Gespielt haben: Ester, Leni, Lilia, Johanna, Helina, Sabrina, Jette, Larissa und Ida

Hits: 567
U18 männlich
28. Januar 2024

U18 gewinnt das Topspiel in der Landesliga

Nachdem vor 2 Wochen die Herbstmeisterschaft mit einem klaren Sieg gegen den Tabellenletzten Emmendingen gesichert und in der vergangenen Woche auch das Auswärtsspiel beim SSC gewonnen werden konnte, war nun kein geringerer Gegner als der direkte Konkurrent und Tabellenzweite Bad Säckingen nach Berghausen angereist.

Bad Säckingen hat, genauso wie der TSV, bisher in der Liga lediglich 2 Niederlagen hinnehmen müssen – eine davon im Hinspiel in Bad Säckingen. Umso wichtiger ist es dieses 4 Punkte Spiel und damit auch den direkten Vergleich für sich zu entscheiden. Bad Säckingen ist wie immer mit dem über 2 Meter großen und mit 29,9 Punkten im Schnitt auch Top Scorer der Liga, Felix Diez, angereist. Des Weiteren ist die Mannschaft mit 2 weiteren körperlich starken und großen Jungs ausgestattet. Ein Schwachpunkt wurde vor der Partie identifiziert – die Würfe von außen. Bislang konnte Bad Säckingen in der Landesliga lediglich einen Dreier pro Partie verwandeln.

Die Taktik war von Anfang an klar. Die Zone muss zugemauert werden und Felix Diez soll keinen Ball bekommen, weshalb der TSV zum einen mit einer Big-Men-Line-Up von 3 großen Spielern startete und mit einer Box-And-One-Defense verteidigt wurde. Das Spiel startete gleich gut, es wurde stark verteidigt und ziemlich schnell wurde klar, dass Diez gegen uns nicht so einfaches Spiel haben wird. Die Box funktionierte auch gut. Einzig und allein die Reboundzuordnung war noch nicht vorhanden, weshalb nahezu alle Bad Säckinger Punkte im ersten Viertel durch einen Offensivrebound erzielt wurden. Mit 15 zu 10 wurde das Viertel beendet. Im zweiten Viertel ergab sich ein ähnliches Bild. Das Viertel konnte mit 18 zu 10 gewonnen werden und man ging mit einer 13 Punkte Führung in die Kabine. Alles nach Plan, denn man konnte sehen, dass die Gäste von außen nicht gerne werfen und immer den Weg zum Korb suchten. Ganz im Gegenteil zum TSV. Allic Pölka hat nach einer längeren Durststrecke seinen Wurf in dieser Halbzeit wiedergefunden und konnte gleich 3 Dreier verwandeln.

In der Kabine war die Devise: „Weiter so!“ mit dem Unterschied, dass beim Rebound besser gearbeitet werden soll. Die Taktik ging weiter auf. Bei Passversuchen in die Zone konnte der TSV des Öfteren den Ball abfangen. Die Frustration war dem Gegner in den Gesichtern anzusehen, denn in der Zone war kaum ein Durchkommen, und die Guards wollten keine weiteren Fehlwürfe von außen mehr hinnehmen. Wenngleich auch Bad Säckingen mit Ihren 3 großen Jungs die Zone dicht machte, und der Weg für den TSV zum Korb nicht all zu einfach war. Hervorzuheben war, dass dieses körperliche Spiel seinen Tribut zollte. So wurde der zweitbeste Mann der Gäste, die Nr. 13, kurz vor Viertelende ausgefoult. Das defensiv geprägte Viertel ging letztendlich mit 12 zu 8 an uns. Die Führung konnte somit auf 17 Punkte ausgebaut werden. Im letzten Viertel war zunächst die Verwirrung groß, denn die Gäste wollten die Nr. 13 wieder einwechseln, als durch die Schiedsrichter angemerkt wurde, dass dieser ausgefoult war. Keiner der Akteure hatte so richtig mitbekommen, dass er auch tatsächlich ausgefoult wurde - auch die TSV Bank nicht. Auf der Suche nach Fehlern am Anschreibetisch konnte allerdings nichts festgestellt werden, weshalb Bad Säckingen mit 6 Mann das Spiel zu Ende spielen musste und ein wichtiger großer Pfeiler verloren ging. Dies war auch die Vorentscheidung. Bad Säckingen konnte zu keinem Zeitpunkt mehr wirklich gefährlich werden. Zu stark war der Verteidigungsverbund in der Zone. Zum Abpfiff konnte der Vorsprung auf 23 zum 63 zu 40 Sieg ausgebaut werden.

Mit voller Freude wurde zum Schluss den treuen Fans und Eltern des TSV applaudiert, denn auch diese hatten mit toller Stimmung zum Sieg beigetragen. Nun ist der TSV die einzige Mannschaft mit lediglich 2 Niederlagen an der Spitze der Landesliga. Pforzheim lauert allerdings auch mit lediglich 3 Niederlagen knapp dahinter, weshalb in dieser sehr stark ausgeglichenen Liga noch lange keine Vorentscheidung getroffen ist. Es gilt weiter dranzubleiben. Spiel für Spiel.

Die Punkte verteilten sich wie folgt: Wiesenberg (18), Pölka (15), Wild P. (11), Mägi (9), Wild M. (7), Schnell (2), Herbach (1)

Hits: 423
Abteilungen des TSV Berghausen

Abteilung Basketball

Mehr...

Abteilung Turnen

Mehr...

Abteilung Kurse & Fitness

Mehr...

Abteilung Badminton

Mehr...
 

Newsletter Anmeldung

 

Newsletter

 

Jetzt neu: Der TSV Newsletter. Jeder der möchte kann sich hier für den Newsletter anmelden.

Drei Mal im Jahr wird er dann über alles Wissenswerte rund um den TSV per Mail informiert. 

  

  mail

Anmeldung TSV Newsletter