Mannschaftsfoto der Herren 2

H2 k

TSV Berghausen : BV Linkenheim Hochstetten 55:71

Erneute bittere Niederlage

Da war es wieder da -  das Verletzungs- und Krankheitspech der Herren 2. Beim Spiel in Linkenheim schrieb Coach Ringwald zwar 8 Mann auf den Spielbogen, aber es waren gerade mal 5 Spieler 100% fit. Die Flügelspieler Vivona und Darwish waren beide mit einer starken Erkältung angereist, während G. Matuzovic immer noch Probleme mit dem Knie hatte. Aus diesem Grund verließ, vorbildlich wie es sich für einen Kapitän gehört, J. Fornoff die Arbeit früher, um seinem Team beistehen zu können. Trotz der suboptimalen Vorzeichen für das Spiel wollte man dennoch an die gute Leistung aus der Woche davor anknüpfen und um den Sieg kämpfen.

Schon zu Beginn der Partie musste Coach Ringwald seinen Unmut über die Leistung seiner Spieler in der Coachingzone zeigen, denn seine Mannen schliefen ein ums andere Mal in der Mann-Mann Defense. Linkenheim nutze seine einfachen Chancen, sodass daraus schnell eine Führung für die Hausherren resultierte. Offensiv traf der TSV nicht wie gewohnt die Würfe und auch das Passspiel stockte zeitweise, weshalb der TSV bereits am Ende des 1. Viertels einem Rückstand von 21:12 hinterherlaufen musste.

Im zweiten Viertel zeigte der TSV seinen Kampfgeist! In der Defense zeigte die Umstellung auf Zonenverteidigung wahre Wunder. Man machte die Zone dicht, sodass Linkenheim viele Würfen nehmen musste, welche nicht oft das Ziel fanden. Resultierend aus den vielen Rebounds konnte man dann die Fastbreaks starten, was zu einfachen Punkten führte. Als Belohnung für den Einsatz ging der TSV mit einer Führung (32:33) in die Halbzeit.

Die zweite Hälfte des Spiels ist schnell berichtet: Linkenheim stellte sich auf die TSV Zone ein und konnte zudem durch mehrere Dreier wieder deutlich mehr Punkte machen. Die Fastbreaks der Gäste blieben dadurch immer öfters aus, da man den Rebound nicht mehr sichern konnte. Weiterhin machte sich ab einem Zeitpunkt der kleine Kader bemerkbar, wodurch die benötigten Auszeiten, um wieder 100% geben zu können, leider ausblieben. Schlussendlich verliert der TSV mit 71:55.

Man versucht nun weiterhin alles zu geben um endlich den zweiten Saisonsieg feiern zu können, was vielleicht schon nächstes Wochenende beim bisher sieglosen ESG Frankonia möglich ist.

Es haben für den TSV geackert:

F. Vivona (2 Pkt.), A. Darwish (5 Pkt.), G. Matuzovic, L. Klemm (4 Pkt.), J. Fornoff (10 Pkt.), J. Wiesenberg (9 Pkt.), J. Rau (11 Pkt.), H. Fückel (14 Pkt.)

Zum Seitenanfang