Fitness Banner v2 k

TSV Berghausen

- wo Sport Spaß macht -

Herzlich Willkommen auf der offiziellen Homepage des TSV Berghausen.

Die nächsten Basketballspiele

Es sind in nächster Zeit keine Spiele angesetzt.
Die zweite Herrenmannschaft startete mit einem wichtigen Sieg ins neue Jahr. Dabei legte die Mannschaft des Berghausener Trainerduos Peter Fielbrandt/Raimund Heinrich bereits im ersten Durchgang den Grundstein zu einem letztlich ungefährdeten Erfolg. Dank einer aggressiven und aufmerksamen Verteidigung gelangen den Gästen etliche Ballgewinne, die häufig über Schnellangriffe in einfache Punkte umgesetzt wurden. Im set-game bewies vor allem Center-Routinier Tobias „Max“ Matthes seine Qualitäten unter dem Korb, Jan Krieghoff und Marco Siegel steuerten den einen oder anderen Punkt aus der Distanz bei. Viel lief auch über den Jüngsten unter den „jungen Wilden“, nämlich Benni Saj. Er war nicht nur der Aktivposten im TSV-Angriff, sondern vor allem auch ein zuverlässiger Rebounder. Angesichts des klaren Vorsprungs ließen es die TSVler nach dem Seitenwechsel etwas ruhiger angehen. Für das Berghausener Trainergespann oft ein wenig zu ruhig, was das eine oder andere deutliche Wort in den Auszeiten nach sich zog. Doch obwohl Königsbach den Rückstand zwischenzeitlich deutlich verkürzte, kam der Sieg für die Pfinztäler nicht mehr ernsthaft in Gefahr. Einen guten Einstand feierte Patrick Lehmann, der an diesem Tag nicht nur 10 Punkte, sondern auch eine gehörige Portion Erfahrung mit in die Waagschale warf. Beim ersten Erfolg im ersten Spiel des neuen Jahres waren dabei: Benni Saj (18), Marco Siegel (16), Jan Krieghoff (14), Tobias Matthes (13), Patrick Lehmann (10), Stephan Hahn (8), Jörg Rottenbiller (4), Andreas Busbach (2), Torsten Weingärtner (2), Patrick Sütterlin und Sven Rottenbiller.
Das Jahr 2006 beginnt verheißungsvoll für die „jungen Wilden“ des TSV: Nach dem Erfolg in Königsbach sicherte sich die zweite Mannschaft des TSV nun den zweiten wichtigen Sieg im zweiten Spiel des neuen Jahres und glich damit das Punktekonto auf 10:10 Punkte aus. Die Mannschaft der beiden Trainer Peter Fielbrandt und Raimund Heinrich nahm von Beginn an das Heft in die Hand und kam letztlich zu einem ungefährdeten und verdienten Erfolg. Die Gäste waren eindeutig das spielerisch reifere Team: Während die Bruchsaler hauptsächlich im Eins-gegen-Eins den Erfolg suchten, überzeugten die TSVler mit schönem und letztlich auch erfolgreichem Mannschaftsspiel. Geduldig ließ man den Ball durch die eigenen Reihen laufen, bis sich schließlich die freie Wurfchance bot. Dabei gelangen sogar einige Ballstafetten, die besser gar nicht hätten gespielt werden können. Dass der Erfolg nicht deutlicher Ausfiel lag daran, dass sich von Zeit zu Zeit „Bruder Leichtfuss“ bei den Berghausenern einschlich. Die eine oder andere überhastete Aktion, sowie viele nicht genutzte Großchancen verhinderten eine frühzeitige Entscheidung. Hundert Prozent auf dem Posten präsentierte sich das Team aber in der Verteidigung und beim Rebound. Hier erlaubte sich das TSV-Team kaum einen Patzer, so dass auch der eine oder andere erfolgreiche Dreipunktewurf der Gastgeber zu verschmerzen war. Ein starkes Spiel machte vor allem Patrick Lehmann. Er war über weite Strecken Taktgeber und ordnende Hand im TSV-Spiel. Auch Benni Saj, der sich neben Tobias Matthes zum Stamm-Center gemausert hat, konnte erneut überzeugen. Die Punktelieferanten waren an diesem Tag vor allem Marco Siegel, Jan Krieghoff und Kapitän Stephan Hahn. Einen positiven Eindruck hinterließ auch Julian Rau, der einige wichtige Punkte beisteuerte. Zum siegreichen Team zählten: Marco Siegel (18), Stephan Hahn (16), Jan Krieghoff (15), Julian Rau (10), Patrick Lehmann (8), Benni Saj (8), Tobias Matthes (7), Jörg Rottenbiller, Torsten Weingärtner, Patrick Sütterlin, Sven Rottenbiller und Philipp Kiefer Am kommenden Sonntag (5.Februar, 13.30 Uhr) empfängt man den Tabellenvorletzten PSG Pforzheim. Im ersten Heimspiel des neuen Jahres möchten die „jungen Wilden“ gegen die Goldstädter gleich nachlegen.
Die Erfolgsserie ist gerissen, und das ausgerechnet gegen ein Team, welches in der Tabelle hinter der TSV-Mannschaft steht. Mit Benni Saj (mit der U18 unterwegs), Jörg Rottenbiller (mit der U16 unterwegs), Andreas Busbach und Marco Siegel (beide in Urlaub) fehlten auf Berghausener Seite natürlich etliche wichtige Akteure. Julian Rau ging zudem mit einer Bänderdehnung am Sprunggelenk leicht angeschlagen in die Partie. Dennoch war es insgesamt zu wenig, was die acht TSV-Akteure vor allem offensiv boten. Zwar spielte man über weite Strecken recht gefällig gegen die Zonenverteidigung des EK, doch im Abschluss war nicht viel Zwingendes dabei. So lastete die Hauptlast in der Offensive auf Patrick Lehmann und Tobias „Max“ Matthes. Beide boten eine starke Partie, waren insgesamt aber zu sehr auf sich allein gestellt. Immerhin legte die TSV-Fünf in der zweiten Halbzeit defensiv einen Zahn zu und hielt die Gastgeber unter 30 Punkte. Vor allem Jan Krieghoff, der in der Offensive nicht wie gewohnt zum Zug kam, setzte hier die eine oder andere Duftmarke. Beim ersten „Gelben“ in 2006 dabei waren: Patrick Lehmann (23), Tobias „Max“ Matthes (17), Stephan Hahn (10), Jan Krieghoff (6), Torsten Weingärtner (4), Patrick Sütterlin (2), Julian Rau und Sven Rottenbiller.
Nach dem vierten Sieg im vierten Spiel des Jahres 2006 weist die zweite Mannschaft des TSV eine erfreuliche, weil positive Punktebilanz (12:10) auf. Aber es bleibt dabei: Pforzheim liegt den „Jungen Wilden“ des TSV einfach nicht, und so war es auch diesmal ein hartes Stück Arbeit für die TSV-Mannschaft, und eine Geduldsprobe für die beiden Trainer Peter Fielbrandt und Raimund Heinrich. Die erste Halbzeit dominierten die Gäste, denn die TSV-Equipe kam einfach nicht in Fahrt. Viele schlechte Entscheidungen, gepaart mit wenig Wurfglück, führten zum 26:33-Rückstand nach 20 Minuten. Als dieser sich nach dem Seitenwechsel auf 32:43 vergrößerte, lag die erste Niederlage im neuen Jahr quasi schon in der Luft. Kompliment daher an die Mannschaft, die es schaffte, die Systemumstellung im Angriff diszipliniert umzusetzen, und danach mit viel Geduld und großer Einsatzbereitschaft die Goldstädter letztlich in die Knie zu zwingen. Vor allem die beiden Routiniers Patrick Lehmann und Tobias Matthes hielten in dieser Phase die Fäden in der Hand, und führten die Mannschaft letztlich zum knappen Erfolg. Nicht zufriedenstellend ist zweifellos die schwache Freiwurfquote mit nur elf Treffern aus 21 Versuchen. Weiter auf Erfolgskurs sind: Patrick Lehmann (17), Tobias Matthes (15), Marco Siegel (14), Jan Krieghoff (7), Stephan Hahn (4), Benni Saj (2), Julian Rau (1), Torsten Weingärtner (1), Jörg Rottenbiller, Patrick Sütterlin, Andreas Busbach und Sven Rottenbiller
Die 71:80-Niederlage gegen den TV Baiersbronn war nun leider schon die zweite im Jahr 2006. Das Spiel war von Anfang an auf einem ziemlich körperbetonten Niveau. Leider waren die Gäste aus Baiersbronn in dieser Hinsicht jedoch leicht überlegen, da dem TSV die zwei wichtigen Center Andreas Busenbach und Tobias Matthes fehlten. So ging das erste Viertel relativ deutlich mit 26:14 an die Gäste. Im zweiten Viertel, konnte man sich deutlich besser auf die Spielweise der Gäste einstellen. Sowohl im Angriff als auch in der Verteidigung wurde wesentlich besser zu Werke gegangen. Geduldiges Passspiel, bis eine freie Wurfchance oder ein einfacher Korbleger erarbeitet waren, führten dazu, dass man diese Viertel mit 20:16 für sich entscheiden konnte. Folglich lautete der Pausenstand 34:42 aus TSV-Sicht. Die folgenden zwei Viertel waren hart umkämpft. Es wurden viele gute Fastbreaks gespielt, wovon der TSV leider nur etwa die Hälfte in Punkte ummünzen konnte. Oft war es nur die Routine, die den TV Baiersbronn mit ihren erfahrenen Spielern im Spiel hielt. Doch die Einstellung des jungen TSV-Teams stimmte, und man kämpfte weiter. Dadurch konnte man auch das dritte Viertel mit 18:14 für sich entscheiden. Doch schließlich war es die Erfahrung der Gäste, die ihnen im letzten Viertel die besseren Nerven gab, sodass dieses leider mit 5 Punkten verloren ging, was zum Endstand von 80:71 für den TV Baiersbronn führte. Die Niederlage war dennoch unnötig, denn zwischendurch hatte man sich bis auf den Ausgleich heran gearbeitet, jedoch dann durch einige Unkonzentriertheiten den Gästen wieder die Führung überlassen. Für den TSV spielten: Jan Krieghoff (19), Stephan Hahn (18), Marco Siegel (13), Julian Rau (6), Patrick Lehmann (6), Jörg Rottenbiller (4), Benjamin Saj (3), Torsten Weingärtner (2) und Sven Rottenbiller

TSV Newsletter

Jetzt neu: Der TSV Newsletter. Jeder, der möchte, kann sich hier für den Newsletter anmelden.

Drei Mal im Jahr wird er dann über alles Wissenswerte rund um den TSV per Mail informiert. 

 mail

Anmeldung TSV-Newsletter

Aktuelle News

Fitnessangebot: Neuer Kurs "Starker Rücken, starker Bauch"

Starker Rücken – Starker Bauch Ein Ganzkörpertraining für Männer und Frauen, das unter Einbezug von Elementen aus Yoga den Aufbau/Kräftigung der Bauch- und Rückenmuskulatur und die Steigerung der Beweglichkeit der...

Abt. Basketball: Einladung zum Roland-Geggus-Turnier

Roland- Geggus- Turnier 2018   Zum siebten Mal veranstaltet der TSV Berghausen das Roland-Geggus-Turnier (RGT 2018).  Als Heimatverein des 2011 unerwartet verstorbenen Ehren-präsidenten des DBB wollen wir erneut zu seinem...

Fitnessangebot: Neuer Kurs "Fit und Gesund"

Nach den Sommerferien gibt es einen neuen Fitnesskurs      Neuer Fitnesskurs "Fit und Gesund"     Fit und Gesund - ein 60 Minuten - Gesundheitssportprogramm zur umfassenden Stärkung der...

Aktuelle Termine

Samstag, 22.09.2018 - ganztags
Roland-Geggus-Turnier
Sonntag, 28.10.2018 - ganztags
41. Pfinztallauf
Samstag, 08.12.2018 20:00
Nikolausrock 2018

Basketball News

U12 beim Turnier in Karlsbad

on 25. Juni 2018

Saisonabschluss der U12 beim Turnier in Karlsbad Zum ersten Mal nahm unsere U12 beim 11. BGK-Cup in Karlsbad teil. Das Turnier stand unter dem Motto „Spaß am Spiel“ und das...

Saisonabschluss der U12 beim Turnier in Karlsbad

on 24. Juni 2018

Saisonabschluss der U12 beim Turnier in Karlsbad Zum ersten Mal nahm unsere U12 beim 11. BGK-Cup in Karlsbad teil. Das Turnier stand unter dem Motto „Spaß am Spiel“ und das...

TSV Berghausen : TSG Bruchsal 70:51

on 04. Mai 2018

Verdienter Sieg trotz verschlafener 1. Halbzeit Im letzten Spiel in dieser Saison wollten wir gegen die Mädels aus Bruchsal nochmal gewinnen. Da das Spiel jedoch früh am Morgen war, waren...

TSV Berghausen : SSC Karlsruhe 2 71:20

on 23. April 2018

Vizemeisterschaft für U12 Im letzten Heimspiel der Saison wollten wir gegen SSC Karlsruhe 2 mit einem Sieg die Vizemeisterschaft sichern. Zu Beginn waren wohl einige Jungs noch sehr schläfrig. Wir...

TSV Berghausen : GS Keltern w 75:38

on 13. März 2018

Deutlicher Heimsieg gegen Keltern w Am Sonntag spielten wir in heimischer Halle gegen die Mädels aus Keltern, die nur zu dritt angereist waren. Daher einigten sich die Trainer mit den...

TSV Berghausen : TS Durlach 44:75

on 13. März 2018

Niederlage im Derby Trotz vielen verletzten Spielerinnen in den letzten Wochen stand der TSV Berghausen mit voller Kraft und Energie am Sonntag, den 11. März, gegen den TS Durlach in...

TSV Berghausen 2 : BV Linkenheim 68:54

on 06. März 2018

Sieg bei letzter Begegnung In der letzten Begegnung gegen Linkenheim konnten sich die jungen TSV Damen, in einem Spiel geprägt von bescheidener Kadersituationen auf beiden Seiten, gegen die erfahrenen Spielerinnen...

TSV Berghausen : BV Linkenheim 73:64

on 06. März 2018

Herren holen Big Point im Abstiegskampf Es war alles andere als ein schönes und/oder modernes Basketballspiel. Gegen sieben Linkenheimer tat sich der komplettbesetzte TSV Kader sehr lange sehr schwer. Über...

Kurse + Fitness

Neue Fitness-Kurse

im Angebot

Männer-Fitness: Fitness erarbeiten - steigern - erhalten

Dienstags um 20:30 Uhr

>>> INFO FLYER <<<


Bauch-Beine-Po

Samstags 9:55 Uhr bis 10:45 Uhr

Start: nach den Sommerferien


 ... und noch viele mehr!

Alle aktuellen Kurse...

Abt. Turnen

Eltern-Café

Mittwochs

15:00 Uhr - 18:30 Uhr

Details...

Zufallsbild

Zum Seitenanfang