Fitness Banner v2 k

TSV Berghausen

- wo Sport Spaß macht -

Herzlich Willkommen auf der offiziellen Homepage des TSV Berghausen.

Bereits von Beginn an unterstrich der TSV Berghausen auf dem Parkett gegen die TS Durlach, diesmal in der Weiherhofhalle, seinen Platzhirsch-Charakter. Da personell geschwächt, konnte der Gegner aus Durlach spielerisch praktisch kaum seiner Außenseiterrolle entkommen. Übertreibung hin oder her, die zwei Gegenkörbe im ersten Viertel kassierte der TSV durch beherzte Einzelaktionen der Durlacher. (Stand n.E.d. 1. Viertels 4:14) Dass der TSV sich spielerisch im vorangegangenen Viertel sogar unter Wert verkaufte, zeigte sich punktemäßig im darauf folgenden Spielabschnitt. Unter den Körben wurde auf beiden Seiten besonders hart gearbeitet, Vorteil dabei auf Seiten des TSV, der sich eine Vielzahl der Rebounds erkämpfte - allerdings erst mit dem zweiten Ballkontakt, da Abpraller vom Korb meist nur weitergetippt wurden, dann aber bei teameigenen, engagierten Flügelspielern landeten. Im Korbabschluss zeigte sich der TSV weniger sicher. Zu oft wurden überhastete Würfe genommen und die erlernte Technik im Eifer des Gefechts etwas vergessen. Mangelnde Motivation, da ohne ernsthafte Gegenwehr? Möglich, aber angesichts engagierter TSV-Spieler, anfeuernder Bank und siegeshungriger Trainer unwahrscheinlich. (Halbzeitstand: 10:26). Die zweite Hälfte des Spiels diente dazu, den Punkteabstand zu vergrößern um im Vergleich der Korbdifferenz mit dem punktgleichen Tabellenzweiten, der PSG Pforzheim, besser abzuschneiden. Das war allerdings Gedankensache der Trainer, die Spieler kämpften schließlich um jeden Punkt. (Endstand: 18:61) Nach diesem doch recht souveränen Sieg verfällt die Mannschaft nicht in überschwängliche Vorweihnachtsgefühle und wird in den kommenden Trainingseinheiten an der konsequenten Umsetzung von Defense-Grundtechniken, Freilaufbewegungen und der Wurfschule feilen um schließlich als Gruppenzweiter die Nase vorn und in der Bezirksliga-Rückrunde zu haben. Die Siegreichen sind: Lüppo (17), Leon(12), Lukas(10), Johannes (10), Janine (4), Robin (4), David (2) und Erik (2)
Ungewohnt unsicher und unkonzentriert startete die U12 des TSV Berghausen am vergangenen Sonntag in die Begegnung gegen den Gast aus Bretten. Fehlpässe spielte der TSV im Minutentakt, weil weder Passgeber noch -empfänger ernsthaft bemüht schienen, sich den Ball sichern zu wollen. So kamen die TSV Spieler schon früh außer Atem, ohne sich über den Grund eigentlich richtig Bewusst zu werden. Die Trainer reagierten und nahmen in den ersten Minuten bereits 2 Auszeiten. Einzig der schlechten Trefferquote Brettens war es bis dahin zu verdanken, dass der TSV nicht in Rückstand kam. Im zweiten Viertel erhöhte der TSV den Druck, zeigte sich im Zusammenspiel konzentriert und konnte so bis zur Halbzeitpause das nun etwas erhöhte Leistungsniveau mit viel Einsatz stabilisieren. (Halbzeitstand: 22:14) In der zweiten Halbzeit kam hinzu, dass der TSV bei jedem Rebound beherzt zu Werke ging, was die Trainer in der ersten Halbzeit vermissten. Der Punktevorsprung war dann auch nicht mehr ernsthaft in Gefahr, so dass die Trainer ihren Rookies mehr Spielerfahrung geben konnten. Die am Ende doch kämpferischen Brettener, aber im Vergleich zum TSV mit etwas geringerem spielerischen Potential, konnten den 7. Saisonsieg und damit Sprung auf Platz 2 der Tabelle der TSV-U12 schließlich nicht mehr kippen. (Endstand: 48:37) Es siegten: Lüppo(18), Johannes(7), Lara(9), Janine(6), Denise(2), Leon(2), Meike(2), Melissa(2), Gregor und Philipp
Hoch motiviert, in der stärkeren Runde spielen zu dürfen, und im Vertrauen auf das eigene Können, startete die U12 Mannschaft des TSV Berghausen auf heimischem Parkett in die Partie gegen die erste Mannschaft des Lokalrivalen SSC Karlsruhe, nachdem dieser, wegen sehr hoher Trainingsbeteiligung, während der Winterpause eine zweite Mannschaft für die niedrigere Spielklasse angemeldet hatte. In den ersten Minuten der Begegnung spielte der TSV seine Stärke, aus dem Fast Break heraus zu punkten, ideal aus. Nach einigen guten, schnellen Kombinationen, zeigten sich dann jedoch die bekannten Schwächen des TSV im Passspiel. Die Spieler der Heimmannschaft liefen Pässen nicht entgegen und standen darüber hinaus noch meist im Schatten des jeweiligen Verteidigers und eröffneten dem SSC so viel zu häufig die Möglichkeit, die Pässe abzufangen und ihrerseits einen Schnellangriff zu organisieren, den die starken Gäste aus Karlsruhe, trotz gutem Reaktionsvermögen der TSV Spieler in der Umstellung von Angriff auf Verteidigung, ihrerseits ebenfalls oft zu ihren Gunsten nutzen konnten. Der deutliche Punkterückstand (6:28), den der TSV nach Ende des ersten Viertels verbuchen musste, lag, neben dem schlechten Passspiel, auch an der Verteidigung im „set game“. Die vom Trainer geforderte „gegnerfreie Zone“ durch tief stehende Verteidiger, die bei Gegenspielern, die doch mal zum Korb dribbelten, aushelfen sollten, kam im ersten Viertel nur selten zu Stande. Auch wenn die Spieler, die im ersten Viertel aufliefen, teilweise etwas weniger Spielerfahrung hatten, zeigte sich gerade in den Anfangsminuten, dass sie genauso das Potenzial haben, gegen einen Gegener wie den SSC zu bestehen, wie die Routinierteren. Die Fehler im ersten Viertel wurden dem Können der TSV’ler also praktisch nicht gerecht. Das zweite Viertel sollte sich dann als das Spielentscheidende herausstellen. Der TSV Berghausen startete mit einem deutlichen Punkterückstand, den er anfangs verringern konnte. Den wenigen Zuschauern und Anhängern des TSV bot sich ein ausgeglichenes Spiel zweier gleichwertiger Teams dar. Um noch auf die Siegerstrasse zurückzukommen, musste der TSV eine kompakt stehende Defense zeigen, die es den starken und im Korbleger treffsicheren Aufbauspieler des SSC kaum zulassen sollte, zum Korb zu ziehen. Auch im zweiten Viertel scheiterte der TSV hauptsächlich daran, da der direkte Weg zum Korb nicht konsequent genug verteidigt wurde. Außerdem biss man sich an erzwungenen Bogenlampen-Pässen in Korbnähe die Zähne aus, obwohl der Spielaufbau prima klappte und bis zur Dreierlinie mit schnellen, sicheren (Boden-)pässen gegen große Gegenspieler oft sehr gut kombiniert wurde. Dort nahm man aber das Tempo, hauptsächlich in der Freilaufbewegung, zur schieren Verzweiflung des Trainers plötzlich rigoros raus. Warum, wird noch erforscht. (Halbzeitstand: 24:50) Zum restlichen Spielverlauf bleibt nicht viel zu sagen, denn das Spiel ging, wie gesagt, trotz Bemühungen im dritten Viertel, aber ohne sichtliche Änderung in der Spielweise des TSV, in der ersten Halbzeit verloren. Zusammengefasst: Der TSV war im Spielaufbau schnell und wach, genau das was praktisch ab der Dreierline vermisst wurde, falls die Möglichkeit eines Schnellangriffs ausgeschlossen war. Die Punkte, die sich der TSV sichern konnte, kamen durch tolle Eins-gegen-Eins Situationen zu Stande, die der TSV oft erfolgreich abschloss, aber gegen einen starken SSC Karlsruhe allein dafür nicht belohnt wird. (Endstand 51:112) Für den TSV kämpften: Lüppo (20), Janine (10), Lara (6), Lukas (6), Leon (4), Robin (3), Johannes (2), David und Paul
Das erste Viertel verlief aus TSV Sicht super, der Gegner wurde gut gedeckt, es wurden nur wenige Gegenkörbe zugelassen und der TSV kämpfte aggressiv um den Rebound. Auch im Angriff sicherte man sich oft den Rebound und machte so viele Punkte. Durch ein fließendes, temporeiches Spiel mit vielen Pässen, Täuschungen und guten Würfe stand es am Ende des 1. Viertels 18:3 für den TSV. Im nächsten Viertel geriet die TSV Defense durch die drippelstarken Gegenspieler des BV Linkenheim unter Druck und der TSV ließ 4 Gegenkörbe zu. Trotzdem hielt man dem Gegner aggressiv stand und konnte so 14 Punkte erzielen! Das Halbzeitergebnis lautete 32:11 für den TSV. Trotz des hohen Vorsprungs ließ der TSV nicht nach und spielte weiterhin souverän in der Offense. Fast aus jedem Angriff wurde ein Korberfolg. Man holte die Rebounds und verlor selten Bälle. In der Defense gab es seitens des TSV im Allgemeinen keine großen Fehler. So endete das Viertel mit 13:6 für den TSV Berghausen. Der Stand nach 3 Vierteln war also 17:45. Im 4. Viertel sicherte sich der dominierende TSV, durch Ballgewinne in der eigenen Hälfte und darauf folgende Fast-Breaks, viele Punkte. Durch ständigen Blickkontakt zu den Mitspielern passte der Aufbau, wenn möglich, zu den freistehenden Mitspielern, die dann den Korbabschluss vollbrachten. Nach einem guten Spiel von Seiten des TSV's stand es am Ende 57:24 für den TSV Berghausen. Es spielten: Lüppo(19), Lara(18), Johannes(7), Janine(6), Erik(4), Tobias(2), Anna(1), Lukas, Laurin und Jan. Den Bericht schrieben Lara und Janine.
Im 1.Viertel zeigte sich der TSV anfangs noch sehr schläfrig, deshalb konnte die BG Karlsruhe viele Punkte machen. Das 1.Viertel gewann die BG deutlich mit 6:25 Punkten. Im darauf folgenden 2.Viertel wachte der TSV auf, aber die Gäste aus Karlsruhe konnten ihren Vorsprung ausbauen. Sie hielten die Führung konstant, was zu einem Halbzeitergebnis von 13:40 führte. Nach der Halbzeit war der TSV nun endlich richtig wach. Auf Wunsch ihrer Trainer spielte der TSV Ganzfeldverteidigung. Das irritierte die Spieler der BG. Der TSV konnte viele Körbe des Gegners verhindern und machte selber viele Punkte. Zum Ende des dritten Viertels führte die BG Karlsruhe leider immer noch mit 27:50 Punkten. Nun ins 4.Viertel: Der TSV wurde schwächer und war nach dem vorangegangenen Kraftakt sichtlich ermüdet. So konnte der Gegner 26 Punkte machen. Der TSV machte hingegen nur 11 Punkte und verlor schließlich 38:76 Punkten. Es kämpften für den TSV: Leon (10), Lüppo (10), Erik (6), Johannes (4), Tobias (2), Anna (2), Robin (2), Jan (2) und Valentin Den Bericht schrieben Johannes und Lüppo.

TSV Newsletter

Jetzt neu: Der TSV Newsletter. Jeder, der möchte, kann sich hier für den Newsletter anmelden.

Drei Mal im Jahr wird er dann über alles Wissenswerte rund um den TSV per Mail informiert. 

 mail

Anmeldung TSV-Newsletter

Aktuelle News

Basketball: Upgrade-Day 2019

Liebe Jugendspielerinnen und Jugendspieler, liebe Eltern, eine lange Saison geht zu Ende und alle Mannschaften haben ihre letzten Spiele gespielt. Wir möchten uns bei euch allen für euren tollen Einsatz...

Basketball: U12 beim BGK-Cup in Karlsbad

U12 beim BGK-Cup in Karlsbad Die U12 spielte am Samstag, den 01.06. mit zwei Teams beim BGK-Cup mit. Die Trainer entschieden sich im Vorfeld des Turniers, zwei ungefähr gleich starke...

Basketball: Sommerlicher Basketball beim U8/U10- Turnier der TSV-Kängurus

Sommerlicher Basketball beim U8/U10- Turnier der TSV-Kängurus Am letzten Sonntag veranstaltete der TSV Berghausen das diesjährige U8/U10-Turnier im Rahmen des Sportfestes. Das Freiluftturnier stand unter dem Motto „Spielen und Spaß...

Hallenboden Patenschafts-Aktion

Liebe Mitglieder, Freunde und Förderer des TSV-Berghausen 1890 e.V., Sport ist unser gemeinsames Hobby. Ob Basketball, Turnen, Badminton oder Skifahren, ob jung oder alt, ob als Übungsleiter oder Spieler, ob...

Abt. Turnen: Gauliga-Meisterschaften Vorkampf 2019

Gauliga-Meisterschaften Vorkampf 2019 Bei den diesjährigen Gauliga-Meisterschaften des Turngaues Karlsruhe am 11.Mai 2019 nahm der TSV Berghausen mit den Leistungsgruppen LK3 und LK4 teil. Die Turnerinnen LK 3 konnten an...

Basketball: U12 bei den badischen Meisterschaften

U12 bei den badischen Meisterschaften Am 04./05.05. spielte unsere U12 bei den badischen Meisterschaften mit, zu denen wir uns während der Saison qualifiziert hatten. Wir durften uns mit den Teams...

Aktuelle Termine

Samstag, 29.06.2019 11:00
Basketball Upgrade-Day
Samstag, 06.07.2019 14:00
Kinderflohmarkt
Sonntag, 27.10.2019 08:00
Pfinztallauf
Samstag, 14.12.2019 20:00
Nikolausrock 2019

Basketball News

U12 beim BGK-Cup in Karlsbad

on 02. Juni 2019

U12 beim BGK-Cup in Karlsbad Die U12 spielte am Samstag, den 01.06. mit zwei Teams beim BGK-Cup mit. Die Trainer entschieden sich im Vorfeld des Turniers, zwei ungefähr gleich starke...

U12 bei den badischen Meisterschaften

on 12. Mai 2019

U12 bei den badischen Meisterschaften Am 04./05.05. spielte unsere U12 bei den badischen Meisterschaften mit, zu denen wir uns während der Saison qualifiziert hatten. Wir durften uns mit den Teams...

U12 beim Osterturnier in Wien!

on 22. April 2019

U12 beim Osterturnier in Wien!   Vom 15.04. – 20.04. reiste unsere U12 zum hochkarätig besetzten Turnier nach Wien. Hier die Tagesberichte. MONTAG Treffpunkt war 7.30 Uhr in der Früh...

TSV BERGHAUSEN - BG ETTENHEIM 48:73

on 08. April 2019

Deutliche Niederlage mit nur 6 Spielerinnen Mit 6 Spielerinnen fuhr die 1. Damenmannschaft des TSV Berghausen nach Ettenheim für das letzte Spiel der Saison. Trotz der geringen Besetzung hat die...

TSV Berghausen vs. BG Karlsbad – 54:49

on 02. April 2019

U12 gewinnt in Karlsbad nach Aufholjagd Ihr letztes Rundenspiel machte die U12 beim schwierigen Auswärtsspiel in Karlsbad. Kurzfristig mussten wir wegen Verletzung auf Finn verzichten. Jedoch auch der Gegner spielte...

TSV Berghausen vs. TV Freiburg-Herdern 48:62

on 02. April 2019

Ärgerliche Niederlage im letzten Heimspiel Das Hinspiel gegen Freiburg-Herdern hatten die Damen des TSV in der Hinrunde souverän gewonnen. An diese gute Leistung wollte man nun im letzten Heimspiel der...

TSV Berghausen : PSK Lions 58:65

on 02. April 2019

Knappe Niederlage Am 23.03.2019 trafen sich der TSV Berghausen und die PSK Lions um 13:00 Uhr in der TSV Halle. Das 1. Viertel fing gut an, wir führten nach den...

2. Platz der U12 bei den Bezirksmeisterschaften

on 01. April 2019

2. Platz der U12 bei den Bezirksmeisterschaften Die U12 hat nach einer fulminanten Aufholjagd im letzten Spiel den 2. Platz bei den Bezirksmeisterschaften belegt. Am Turnier in der Friedrich-Listhalle in...

Kurse + Fitness

Neue Fitness-Kurse

im Angebot

Männer-Fitness: Fitness erarbeiten - steigern - erhalten

Dienstags um 20:30 Uhr

Start_ 14.05.2019

>>> INFO FLYER <<<


Bauch-Beine-Po

Samstags 9:55 Uhr bis 10:45 Uhr

Start: nach den Sommerferien


 ... und noch viele mehr!

Alle aktuellen Kurse...

Abt. Turnen

Eltern-Café

Mittwochs

15:00 Uhr - 18:30 Uhr

Details...

Zufallsbild

Zum Seitenanfang