Fitness Banner v2 k

TSV Berghausen

- wo Sport Spaß macht -

Herzlich Willkommen auf der offiziellen Homepage des TSV Berghausen.

Die nächsten Basketballspiele

Es sind in nächster Zeit keine Spiele angesetzt.
Die U18 männlich Mannschaft des TSV hat sich in den Platzierungsspielen in der Bezirksliga das höchst mögliche Ziel gesetzt, den Platz 7. Mit einem knappen Erfolg in Ettlingen bleibt dieses Ziel im Visier der Berghausener. Wegen der noch immer verletzt fehlenden Spieler Tobias Häfele, Florian Martini und Sven Zöller war das Trainerduo Hahn/Hager gezwungen, die verbleibende 4-Mann Truppe mit den zwei U16 Spielern Marco Häfele und Marvin Hellmann aufzufüllen. Das erste Viertel in der Ettlinger Albgauhalle begann vielversprechend. Gut abgeschlossene Fastbreaks und unzählige zweite Chancen ergaben nach dem ersten Viertel einen Punktestand von 4:25 zugunsten der Berghausener. Die unerwartete Wende kam im zweiten Viertel: Die Ettlinger kämpften sich zurück ins Spiel. Die TSV-Defense war im Grunde genommen gar nicht vorhanden. Einige fraglichen Entscheidungen des überforderten Schiedsrichters brachten den TSV Berghausen noch zusätzlich und unnötig in Rage. Das Spiel drohte im dritten Viertel gar zu kippen, denn der TSV Ettlingen kam durch insgesamt 5 erfolgreiche 3-Punkte-Würfe bis auf 4 Zähler heran. Doch im letzten Viertel fingen sich die TSV-Spieler glücklicherweise noch einmal und schaukelten den Sieg mit einem 12 Punktevorsprung nach Hause. Dennoch herrschte nach dem Erfolg bei den TSVlern eher betretene Stille: gewonnen? „Ja“, aber wirklich glücklich und zufrieden? eher „Nein“. Denn eigentlich hätte man viel deutlicher gewinnen müssen. Tobias Häfele wird im nächsten Spiel wieder zurückkehren, die anderen zwei Rekonvaleszenten fallen noch mindestens einen weiteren Monat aus. Im nächsten Heimspiel am 4. Februar um 16.00 Uhr sind die U18-Jungs darauf angewiesen Unterstützung von ihren Anhängern zu bekommen. Denn man hofft diese mit vielen Höhen und Tiefen geprägte Saison versöhnlich abschließen zu können. Für den TSV spielten: Benjamin Saj (26), Philip Kiefer (23), Markus Weckesser (7), David Amiri (4), Marco Häfele, sowie Marvin Hellmann.
Die U18 männlich des TSV Berghausen musste in Bretten eine schmerzliche und auch unnötige Niederlage hinnehmen. Im ersten Viertel konnten die U18-Jungs ihre Klasse ausspielen, das Set-Play funktionierte gut. Unter den Brettern wurde gearbeitet und auch die vielen Freiwürfe wurden verwandelt, so dass am Ende des ersten Viertels Berghausen mit 25:19 führte. Doch gleich zu Beginn des zweiten Viertels wurde man unkonzentriert und zwang Trainer Stephan Hahn zu zwei Auszeiten in diesem Viertel. Man verlor durch viele Fehlpässe die Kontrolle über das Spiel und ließ Bretten in der Offense quasi machen, was sie wollten. Zur Halbzeit konnte man sich nur noch mit einer 1-Punkt-Führung in die Kabine retten (Spielstand 41:42). Im dritten Viertel machte man sich aufgrund vieler Fehler und Foulproblemen das Leben schwer. Leider musste man auch schmerzlich feststellen, dass man an diesem Tag die Brettener nicht an der Dreierlinie stehen lassen durfte. (Man kassierte insgesamt 6 Dreier, selbst warf mein keinen einzigen). Durch das Ziehen zum Korb konnte der TSV das Ergebnis immer wieder knapp halten und auch dieses Viertel gewannen die Jungs aus dem Pfinztal. Das vierte Viertel war eine einzige Katastrophe: Der TSV verschlief die ersten drei Minuten des entscheidenden Spielabschnitts, was die Brettener zu einem 13:0-Run nutzten. Der TSV war geschockt und erholte sich nicht wieder von diesem Brettener Run. So ging nicht nur das letzte Viertel sondern auch das ganze Spiel verloren. Wie schon so oft in dieser Saison verlor die U18 ein Spiel, dass man eigentlich hätte gewinnen können, wenn nicht sogar müssen. Für den TSV spielten: Philip Kiefer (26), Markus Weckesser (17), Benjamin Saj (14), Florian Martini (8), David Amiri (5), Tobias Häfele (2) und Marvin Hellmann (2).
Sonntag Morgen fuhren die fünf U18m-Spieler des TSV ohne Coach ins noch sehr winterliche Baiersbronn im Schwarzwald. Von Beginn an nahm man das Tempo des Spiels in die Hand: Fastbreaks von Baiersbronn wurden unterbunden und vorne ließ man in Ruhe das Set-Game zum Zuge kommen. So stand es nach dem ersten Viertel 19:9 für die Mannen aus dem Pfinztal. Im zweiten Viertel konnte der TSV weiter überlegen in der Offense punkten. Doch oftmals wurde in der Verteidigung gepennt, und ein ums andere Mal kam die Helpside zu spät. So konnte sich Baiersbronn bis zur Halbzeit auf 8 Punkte herankämpfen. Im dritten Viertel wurden die ersten Minuten, was die Verteidigung anbelangte, komplett verschlafen. In einer Auszeit rappelte man sich auf, noch einmal alles in der Verteidigung zu geben. Das klappte ziemlich gut: Baiserbronn konnte sich kaum noch zweite Chancen erarbeiten und schloss im Angriff oft unsicher ab. Im letzen Viertel ging es noch mal munter hin und her. Beide Teams liefen Fastbreaks, und auch bei beiden Teams schien es keine Verteidigung zu geben. In den letzten sechs Minuten des Spiels rissen sich die TSV-Mannen noch einmal zusammen. Durch Penetration zum Korb konnte den Baiersbronnern so viele Fouls angehängt werden, dass diese die letzten zwei Minuten nur noch zu viert spielen konnten. Da ließ der TSV dann nichts mehr anbrennen und nahm die zwei Punkte mit in die Heimat. Dies war zweifelsohne ein glanzloser Sieg, aber wichtige Punkte im Kampf um Platz 7. Für den TSV spielten: Benjamin Saj (18), Philip Kiefer (16), Tobias Häfele (15), David Amiri (7) und Markus Weckesser (7)
Nur eine Woche nach der schmerzlichen Auswärtsniederlage in Bretten konnten die TSV-Jungs zu Hause gegen Bretten ihr Können unter Beweis stellen und gewannen deutlich mit 95:39 ihr Heimspiel gegen Bruchsal. Im ersten Viertel versuchte Bretten, den TSV mit einer Pressverteidigung unter Druck zu setzen. Die Jungs von Trainer Stephan Hahn bedankten sich, indem sie durch lange Pässe und viele Fastbreaks sich eine schnell und hohe Führung herausspielen konnten. Der Spielstand nach dem ersten Viertel lautete 28:12. Das zweite Viertel verlief auch vielversprechend: Nachdem Bruchsal die Presse aufgegeben und auf eine Zonenverteidigung umgestellt hatte, fanden die U18-Jungs auch hier schnell eine passende Antwort. Penetration zum Korb und viele schöne Halbdistanzwürfe (vor allem vom „Rookie“ Marco Häfele) hiermit konnte der Vorsprung gehalten werden. Die ersten Minuten des dritten Viertels wurden etwas verschlafen, doch in einer Auszeit wurde man vom Trainer wieder wachgerüttelt, und fand zurück ins TSV-Set-Game-Konzept. Durch eine starke Verteidigung im letzten Viertel und einer überdurchschnittlichen Reboundarbeit der beiden Center Benjamin Saj und Phillip Kiefer konnte der TSV auch im letzen Viertel deutlich die Oberhand behalten und ging am Ende verdient als deutlicher Sieger vom Parkett. Für den TSV spielten: Benjamin Saj (33), Phillip Kiefer (15), Markus Weckesser (14), David Amiri (13), Marco Häfele (10), Tobias Häfele (6) und Marvin Hellmann (4)
Die U18männlich des TSV Berghausen konnte im Heimspiel gegen die DJK Karlsruhe einen wichtigen Sieg verbuchen. Am Anfang sah es noch nicht so gut aus für die Jungs von Coach Stephan Hahn. Viele Fehlpässe und eine verschlafene Defense prägten das TSV-Spiel im Auftaktviertel. So kam DJK Karlsruhe zu vielen leichten Punkten und der TSV lag nach 10 Spielminuten mit 4 Punkten zurück (Spielstand: 25:29). Im zweiten Viertel klappte die Defense wesentlich besser, man achtete auf die Hilfe, verteidigte die Blocks gut, und schnappte die wichtigen Defensiv-Rebounds. So konnten in diesem Viertel die Karlsruher nur magere 6 Punkte erzielen, wohingegen der TSV deren 21 für sich verbuchen konnte. So führte der TSV zur Halbzeit mit 46:35. Das dritte Viertel war ein offener Schlagabtausch. Der TSV hatte Schwierigkeiten mit den schnellen DJK-Aufbauspielern, die sich mit Einzelaktionen in Szene zu setzen versuchten. Doch der TSV spielte clever genug, um auch dieses Viertel für sich zu entscheiden. Im letzten Viertel konnte noch mal durchgewechselt werden, so dass sich jeder Spieler in die Korbjägerliste eintragen konnte. In diesem Viertel gab es die meisten Freiwürfe des Spiels, wobei der TSV 24 von insgesamt 43 Freiwürfen verwandeln konnte. Ein gutes Spiel machte auch Sven Zöller, der nach seinem Handbruch wieder einige seiner gewohnten Stärken zeigen konnte. Die letzten paar Minuten des Spiels kassierte man noch unnötige Punkte. Aber am Schluss konnte doch ein deutlicher 89:68-Sieg gefeiert werden. Für den TSV spielten: Benjamin Saj (26), Philip Kiefer (21), Markus Weckesser (11), Tobias Häfele (9), Marco Häfele (7), Marvin Hellmann (7), David Amiri (4), Sven Zöller (4)

TSV Newsletter

Jetzt neu: Der TSV Newsletter. Jeder, der möchte, kann sich hier für den Newsletter anmelden.

Drei Mal im Jahr wird er dann über alles Wissenswerte rund um den TSV per Mail informiert. 

 mail

Anmeldung TSV-Newsletter

Aktuelle News

Der TSV Berghausen sucht ein/e FSJ-ler/in Schule-Verein

Der TSV Berghausen sucht ein/e FSJ-ler/in Schule-Verein Ab dem 15. August 2018 wollen das neue Schuljahr / Sportsaison mit einem FSJ-ler/in beginnen. Dazu kooperieren wir mit der Schlossgartenschule Berghausen.Wir suchen...

Abt. Basketball: Unsere U12 beim Bundesligaspiel

Unsere U12 war beim Bundesligaspiel Ludwigsburg - Oldenburg!

Wild-West-PfinziWATZ – die Kinderferienstadt dieses Jahr im Wilden Westen

Wild-West-PfinziWATZ – die Kinderferienstadt dieses Jahr im Wilden Westen Wenn ab dem 22. Mai PfinziWATZ seine Pforten öffnet, dann werden dieses Jahr Cowboys, Squaws und Indianer das Sagen haben. Anfang...

Aktuelle Termine

Dienstag, 22.05.2018 - ganztags
Pfinziwatz 2018
Mittwoch, 23.05.2018 - ganztags
Pfinziwatz 2018
Donnerstag, 24.05.2018 - ganztags
Pfinziwatz 2018
Freitag, 25.05.2018 - ganztags
Pfinziwatz 2018
Samstag, 26.05.2018 - ganztags
Pfinziwatz 2018
Sonntag, 10.06.2018 - ganztags
TSV Sommerfest 2018
Samstag, 08.12.2018 20:00
Nikolausrock 2018

Basketball News

TSV Berghausen : SSC Karlsruhe 2 71:20

on 23. April 2018

Vizemeisterschaft für U12 Im letzten Heimspiel der Saison wollten wir gegen SSC Karlsruhe 2 mit einem Sieg die Vizemeisterschaft sichern. Zu Beginn waren wohl einige Jungs noch sehr schläfrig. Wir...

TSV Berghausen : GS Keltern w 75:38

on 13. März 2018

Deutlicher Heimsieg gegen Keltern w Am Sonntag spielten wir in heimischer Halle gegen die Mädels aus Keltern, die nur zu dritt angereist waren. Daher einigten sich die Trainer mit den...

TSV Berghausen : TS Durlach 44:75

on 13. März 2018

Niederlage im Derby Trotz vielen verletzten Spielerinnen in den letzten Wochen stand der TSV Berghausen mit voller Kraft und Energie am Sonntag, den 11. März, gegen den TS Durlach in...

TSV Berghausen 2 : BV Linkenheim 68:54

on 06. März 2018

Sieg bei letzter Begegnung In der letzten Begegnung gegen Linkenheim konnten sich die jungen TSV Damen, in einem Spiel geprägt von bescheidener Kadersituationen auf beiden Seiten, gegen die erfahrenen Spielerinnen...

TSV Berghausen : BV Linkenheim 73:64

on 06. März 2018

Herren holen Big Point im Abstiegskampf Es war alles andere als ein schönes und/oder modernes Basketballspiel. Gegen sieben Linkenheimer tat sich der komplettbesetzte TSV Kader sehr lange sehr schwer. Über...

TSV Berghausen : USC Freiburg

on 06. März 2018

Knapper Sieg mit bitterem Verlust Am Sonntag den 04.03. traf sich die erste Mannschaft des TSV zwar mit einem kleinen Kader von 8 Spielerinnen, aber dafür einer um so größeren...

TSV Berghausen : TV Bühl

on 05. März 2018

Sieg mit 10 Mann Die U16 des TSV Berghausen spielte am Samstag, den 03.03.18 ein Heimspiel gegen den TV Bühl. Im 1.Viertel führten die Jungs des TSV Berghausen 19 zu 14....

TSV Berghausen : TSG Bruchsal

on 04. März 2018

Platz an der Sonne gefestigt. Berghausen konnte am Samstag den Tabellensechsten, die TSG Bruchsal einen deutlichen Sieg erringen. Nach anfänglichen Problemen gegen die kompakte Zonenverteidung der Bruchsaler, konnten sich die...

Kurse + Fitness

Neue Fitness-Kurse

im Angebot

Männer-Fitness: Fitness erarbeiten - steigern - erhalten

Dienstags um 20:30 Uhr


 ... und noch viele mehr!

Alle aktuellen Kurse...

Abt. Turnen

Eltern-Café

Mittwochs

15:00 Uhr - 18:30 Uhr

Details...

Zufallsbild

Zum Seitenanfang