Fitness Banner v2 k

TSV Berghausen

- wo Sport Spaß macht -

Herzlich Willkommen auf der offiziellen Homepage des TSV Berghausen.

Die nächsten Basketballspiele

Herren 1 (in 3 Tagen)

So. 20.01.2019 15:00 Uhr

  → Gegner: PS Karlsruhe LIONS 3 Halle: TSV Halle  

Herren 2 (in 3 Tagen)

So. 20.01.2019 13:00 Uhr

  → Gegner: PS Karlsruhe LIONS 4 Halle: TSV Halle  

Damen 1 (in 3 Tagen)

So. 20.01.2019 17:30 Uhr

  → Gegner: USC Heidelberg III Halle: TSV Halle  

Basketball
Am vergangenen Sonntag stand das dritte Vorrundenspiel der TSV Damen gegen den F.I.S.V. Offenburg an. Nach den vergangenen Rundenspielen gegen die BG Karlsruhe und gegen den TSV Ettlingen hatte man sich vorgenommen, gegen den Tabellenletzten eine souveräne Leistung abzugeben und die Tabellenführung zu bestätigen. Im ersten Viertel zeigten die TSV Damen, warum Sie in dieser Saison in den Rundenspielen und auch im Pokal ungeschlagen sind und an der Tabellenspitze stehen. Nach zwei verschlafenen Anfangsminuten zeigte die Mannschaft durch eine agressive Defense und schnelles Passspiel nach vorne den Gästen aus Offenburg, dass für sie hier nicht viel zu holen sein würde. Eine souveräne 31:7 Führung ließ mehr erhoffen und auch die Zuschauer standen mit vollem Enthusiasmus hinter ihrer Mannschaft. Jedoch kam im zweiten Viertel ein rasanter Einbruch. Fehlpässe, eine unsaubere Abstimmung in der Defense und überhastete Aktionen stärkten das Spiel der Gäste und so mancher Zuschauer sah eine komplett andere Heimmannschaft auf dem Spielfeld. Das zweite Viertel ging deutlich an Offenburg. Dank der guten Leistung im vorangegangenen Viertel ging der TSV trotz allem mit einer guten 39:19 Führung in die Pause. Coach Stephan Hahn versuchte durch klare Worte in der Halbzeit seine Spielerinnen wieder auf die richtige Bahn zurückzuführen. Trotzdem konnte die Mannschaft nicht mehr an Ihre Leistung aus dem ersten Viertel anknüpfen und das dritte Viertel verlief sehr ausgeglichen. Im letzten und entscheidenden Viertel fing sich der TSV Berghausen wieder und schaffte es, seine körperliche und spielerische Überlegenheit doch noch in Punkte umzusetzen. Zum Schluss jedoch bleibt ganz klar festzuhalten, dass die Leistung aus dem Spiel nicht das wiedergespiegelt hat, was vor dem Spiel neben dem Sieg das Ziel gewesen war. Für den TSV spielten: Alina F. und Andrea W. jeweils 17, Samira T. 12, Silvia M. 10, Sonja D. 6, Lena S. 4 und Katharina J. und Wiebke L. jeweils 2, Vanessa G., Meike H, Katinka F.
Coach Stephan Hahn nutze das Spiel und variierte in der Verteidigung zwischen Manndeckung und Zonenverteidigung, was in beiden Fällen wirklich gut lief. Auch im Fastbreakspiel waren gute Ansätze zu sehen, die Chancenverwertung sollte allerdings noch optimiert werden. Die Freiwurfquote von ca. 60 % Trefferquote birgt ebenfalls noch Verbesserungspotenzial. Des Weiteren positiv zu erwähnen ist, dass bestimmte Spielzüge die "2" und die "4") oft gespielt wurden und auch zum Erfolg führten -das lässt auf die Zukunft hoffen! Ohne angesagten Spielzug tut sich der TSV Berghausen teilweise jedoch noch ein wenig schwer. Die ersten drei Viertel konnte der TSV relativ deutlich für sich entscheiden. Im letzten Viertel zeigten sich bei Berghausen kleine Schwächen und es kam zu einem ausgeglichenen 13:13. Für eine gute Mannschaftsleistung spricht auch die Punkteverteilung, denn jede Spielerin konnte punkten. Berghausen gewann das Spiel trotz personeller Schwächen verdient mit 73:45 gegen den TSV Ettlingen. Für den TSV spielten: Alina Fody (27), Silvia Mittnacht (20), Sonja Dierkesmann (9), Meike Hahn (8), Samira Theophil (4), Pauline Lenzinger (3), Wiebke
Nach dem erfolgreichen Einstand in der Landesliga gegen den TSV Ettlingen folgte gegen Lörrach am vergangenen Samstag die Ernüchterung: Die TSV Damen verpassten nach einer verschlafenen Anfangsphase, einer miserablen Trefferquote und trotz eines harten Endkampfes den Sieg in der Verlängerung. Ersatzgeschwächt aber dennoch selbstbewusst traten die TSV Mädels die Reise zum Tabellenersten aus der Südstaffel nach Lörrach an. Nach verschlafenen Anfangsminuten fing sich der TSV zwar,man konnte aber die sonst so starke, aggressive Defense und gute Trefferquote nicht in die Tat umsetzen. So ließ man die Gastgeber mit einfachen Körben gut ins Spiel kommen. Auch der Kampfgeist in der Reboundarbeit ließ am Anfang sehr zu wünschen übrig. Trotz einer miserablen Trefferquote auf Seiten der TSV Damen waren beide Teams in der ersten Halbzeit knapp auf und die Lörracher gingen mit einer nur hauchdünnen 2-Punkteführung in die Pause. Auch nach der Pause waren es die TSV Damen, die stets der Führung der Gäste hinterherliefen und trotz guter Aktionen und richtiger Wurfentscheidungen diese nicht in Punkte umsetzen konnten. Anfang des vierten Viertels bauten die Lörracher Damen ihre Führung aus und so stand es zwei Minuten vor Abpfiff 50:43 für die Gastgeberinnen. Jedoch ließen sich "unsere Mädels" nicht unterkriegen und kämpften sich 7 Sekunden vor Schluss doch noch auf 1 Punkt (51:50) heran. An der Freiwurflinie sollte sich nun entscheiden, ob es der Sieg, die Verlängerung oder die Niederlage werden würde. Man zog nicht den Hauptgewinn und zeigte man Nerven, so dass daraufhin die Verlängerung folgte. Diese verlief leider zu Gunsten der Gastgeberinnen, welche am Schluss einen Tick mehr Puste hatten und das hart umkämpfte Spiel mit 62:56 für sich entscheiden konnten. Trotzdem lässt sich sagen, dass unsere Mädels alles gaben und sich mit großem Siegeswillen bereits auf das Rückspiel freuen, bei dem man die Damen aus Lörrach dann in die Schranken verweisen will. Einen ganz besonderen Dank möchten wir unserem Interimscoach Raimund aussprechen, der sich die Zeit nahm, um mit uns den langen Weg nach Lörrach anzutreten. Wir haben uns alle sehr gut betreut gefühlt! Vielen Dank! Für den TSV punkteten: P. Lenzinger 16 P., M. Hahn 14 P., S. Dierkesmann 11 P. S. Mittnacht 9 P., J. Klinger, L. Schmidt und R. Schmidt jeweils 2 P., A. Martini
Mit acht Leuten gingen die Berghausener Damen am Sonntag in der TSV Halle an den Start. Gegen den Post SV Karlsruhe wollte man doch wieder deutlich gewinnen und sich nicht wie in manch anderen Spielen wieder ab der Hälfte dem Niveau des Gegners anpassen. Gestartet wurde mit dem neu erlernten System, das über das komplette Spiel durchgezogen wurde. Zu Beginn ging man die Partie nicht sehr aggressiv an, was ein Fehler war, denn so erzielten die Gegner einige aus TSV Sicht unnötigen Körbe. Nach dem ersten Viertel stand es nichtsdestotrotz 21:10 für Berghausen. Im zweiten Viertel legte man wieder etwas zu, es wurden mehr Rebounds geholt (offensiv, wie defensiv) und auch das System lief schon flüssiger ab. So kamen auch mal TSV Spielerinnen zum Wurf, welche sonst eher nicht die Punktemacher auf dem Feld darstellen. Auch die Defense wurde immer aggressiver und es machte mehr und mehr Spaß dem Spiel zuzuschauen. Der TSV ließ nach einem 52:16 Halbzeitstand noch auf einige Lichtblicke in der zweiten Halbzeit hoffen. Das darauf folgende Viertel wurde genauso konsequent angegangen wie das vorherige. Auch das neue System zeigte immer mehr Gelingen. Bis auf die noch nicht so ganz effektive Überlagerung wurden jegliche Freiräume genutzt, was zu einer Führung in verdienter Höhe (82:22) am Ende dieser Spielperiode führte. In der letzten Spielphase wollte der TSV nochmals zeigen, dass gewinnen nicht gleich gewinnen ist und stürzte sich auf die 100-Punkte-Marke. Durch eine hervorragende Defense Arbeit hielt man den Gegner nur bei letztendlichen 34 Punkten, was über ein Drittel weniger war als das erzielte Endergebnis (110:34). Stolz auf ihr konsequentes Arbeiten können sein: A. Fody (25/3), S. Mittnacht (24), A. Weckesser (21), J. Klinger (16), K. Sorg (15), M. Hahn (5/1), K. Falk (2), W. Löbel (2)
Trotz geringer Mannschaftsstärke beim TSV Berghausen (8 Spielerinnen) konnte ein deutlicher Sieg eingefahren werden. Vor und auch während des Spiels war bei allen Spielerinnen des TSV der hohe Anspannungsgrad deutlich zu spüren, da sich der TSV vorgenommen hatte, jedes weitere Spiel zu gewinnen, um sich so die Chance zum Oberligaaufstieg zu wahren. Coach Stephan Hahn stellte in einer frühen Phase des Spiels die Verteidigung von Manndeckung auf Zonenverteidigung um, was einer der Schlüssel zum Erfolg sein sollte. Der zweite: "Alle Spielerinnen waren hoch motiviert und bereit zu kämpfen. Diese Einstellung muss unbedingt beibehalten werden, damit die Erfolgsserie fortgesetzt werden kann", so der Trainer. An dieser Stelle sei nochmals in aller Deutlichkeit klar gestellt, dass jede einzelne Spielerin wichtig für das Team ist, denn: Nur als Team können wir gewinnen! Deshalb hiermit auch noch mal ein Appell an die Mädels, die noch nicht so regelmäßig im Training bzw. bei Spielen anwesend sind. Bitte unterstützt euer Team, damit wir beim nächsten Spiel wieder zu 12. antreten können. Zurück zum Spiel: Der TSV konnte jedes einzelne Viertel für sich entscheiden, wobei das zweite Viertel nur knapp mit 12:11 an den TSV ging. Die restlichen drei Viertel konnten deutlich gewonnen werden, so dass der TSV seinen gegner schließlich mit einem 69:43 Sieg in die Schranken wies. Dieser klare Sieg konnte nur durch eine geschlossene Mannschaftsleistung und natürlich eine viel bessere Trefferquote, als im letzten Spiel erreicht werden. Für eine gute Mannschaftsleistung spricht auch die ausgewogene Punkteverteilung. Jede Spielerin konnte treffen: Andrea Weckesser (16), Meike Hahn (14), Sonja Dierkesmann (12), Samira Theophil (8), Silvia Mittnacht (8), Jasmin Klinger (5), Annika Martini (4), Pauline Lenzinger (2)

TSV Newsletter

Jetzt neu: Der TSV Newsletter. Jeder, der möchte, kann sich hier für den Newsletter anmelden.

Drei Mal im Jahr wird er dann über alles Wissenswerte rund um den TSV per Mail informiert. 

 mail

Anmeldung TSV-Newsletter

Aktuelle News

Basketball: Wintercamp 2019

Bericht zum Wintercamp 2019 Auch dieses Jahr fand wieder das allseits beliebte Wintercamp der Basketballer des TSV Berghausen statt. Zahlreiche sportbegeisterte Kinder aller Altersgruppen und aus der ganzen Umgebung hat...

Basketball: Herren 2 überwintern auf Platz 7 der Tabelle

Herren 2 überwintern auf Platz 7 der Kreisliga A (jk) Nach nunmehr zwei Siegen und sechs Niederlagen gehen die Herren 2 auf Tabellenplatz sieben in die Winterpause. Nach diversen Partien...

Basketball: Einlaufen mit dem Deutschen Meister: Die Kängurus beim DBBL-Spiel in Keltern

Zum DBBL-Spiel der Rutronik Stars Keltern gegen die Eisvögel des USC Freiburg machten sich am letzten Sonntag im November eine über 50-köpfige Känguru-Schar auf den Weg nach Dietlingen. 17 Kängurus...

Aktuelle Termine

Keine Termine

Basketball News

TSV Berghausen - TV Rastatt-Rheinau 50:64

on 16. Januar 2019

Pokalspiel des TSV Berghausen gegen TV Rastatt Rheinau Am 12.01.2019 spielten der TSV in der Pokalrunde gegen den TV Rastatt-Rheinau, welche eine Liga oberhalb spielt. Der TSV spielte zunächst eine...

TSV Berghausen : PSK Lions 54:74

on 13. Januar 2019

Niederlage beim Spitzenreiter Am Sonntag spielte die U12 ihr erstes Spiel nach der Winterpause in der Friedrich-List-Halle bei den PSK Lions. Nach einem schleppenden Beginn (2:6) kämpften wir uns heran...

TSV Berghausen : TV Freiburg-Herdern 67:49

on 17. Dezember 2018

Sieg in weiter Ferne Mit 9 Spielerinnen und ohne Trainer reiste die erste Damenmannschaft des TSV am vergangenen Samstag nach Freiburg, um dort gegen die Damen des TV Herdern anzutreten. Das...

TSV Berghausen - TS Durlach 76:48

on 17. Dezember 2018

Ungefährdeter Auswärtssieg in Durlach Am Sonntag spielte die U12 ihr letztes Spiel im Jahr 2018 in Durlach. Wir wollten mit einem Sieg unsere Position unter den ersten vier Teams der...

TSV Berghausen : SSC Karlsruhe 91:26

on 14. Dezember 2018

U12 spielt groß auf Am Sonntag spielte die U12 gegen die Mädels des SSC Karlsruhe und machte ihr bislang bestes Spiel. Melina machte ihr erstes Spiel bei der U12 und...

TSV Berghausen 2 : SG EK Karlsruhe 2 (58:70)

on 12. Dezember 2018

Herren 2 überwintern auf Platz 7 der Kreisliga A (jk) Nach nunmehr zwei Siegen und sechs Niederlagen gehen die Herren 2 auf Tabellenplatz sieben in die Winterpause. Nach diversen Partien...

TSV Berghausen : Basket Ladies 40:64

on 02. Dezember 2018

Niederlage in der Ferne Am Samstag, den 01. Dezember trafen die Damen des TSV Berghausen auswärts auf die 2. Mannschaft der Basket Ladies. Mit nur 8 TSV Spielerinnen zeigte sich...

TSV Berghausen : UC Baden-Baden II 80:56

on 01. Dezember 2018

Erneuter Sieg gegen direkten Konkurrenten Nach dem letztwöchigen Kantersieg gegen eine ersatzgeschwächte Mannschaft des TB Pforzheim, kam am Sonntag mit dem UC Baden Baden die nächste Mannschaft aus dem unteren...

Kurse + Fitness

Neue Fitness-Kurse

im Angebot

Männer-Fitness: Fitness erarbeiten - steigern - erhalten

Dienstags um 20:30 Uhr

>>> INFO FLYER <<<


Bauch-Beine-Po

Samstags 9:55 Uhr bis 10:45 Uhr

Start: nach den Sommerferien


 ... und noch viele mehr!

Alle aktuellen Kurse...

Abt. Turnen

Eltern-Café

Mittwochs

15:00 Uhr - 18:30 Uhr

Details...

Zufallsbild


Warning: mkdir(): Permission denied in /www/htdocs/v123543/modules/mod_random_image_extended/helper.php on line 356

Warning: fopen(/www/htdocs/v123543/gallery/Gesamtverein/Pfinztallauf/Pfinztallauf 2017/Läuferportraits/slides/thumbs/index.html): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/v123543/modules/mod_random_image_extended/helper.php on line 357

Warning: fclose() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /www/htdocs/v123543/modules/mod_random_image_extended/helper.php on line 358

Warning: imagejpeg(gallery/Gesamtverein/Pfinztallauf/Pfinztallauf 2017/Läuferportraits/slides/thumbs/_MG_9518.JPG): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/v123543/modules/mod_random_image_extended/helper.php on line 379
Zum Seitenanfang