Fitness Banner v2 k

TSV Berghausen

- wo Sport Spaß macht -

Herzlich Willkommen auf der offiziellen Homepage des TSV Berghausen.

Die nächsten Basketballspiele

Herren 1 (in 6 Tagen)

So. 24.03.2019 15:00 Uhr

  → Gegner: DJK Karlsruhe-Ost Halle: TSV Halle  

Herren 2 (in 6 Tagen)

So. 24.03.2019 13:00 Uhr

  → Gegner: DJK Karlsruhe-Ost 2 Halle: TSV Halle  

Damen 1 (in 6 Tagen)

So. 24.03.2019 17:30 Uhr

  → Gegner: Basket Ladies Kurpfalz II Halle: TSV Halle  

Basketball

Sieg in weiter Ferne

Mit 9 Spielerinnen und ohne Trainer reiste die erste Damenmannschaft des TSV am vergangenen Samstag nach Freiburg, um dort gegen die Damen des TV Herdern anzutreten. Das erste Viertel startete rasant und sofort stellte sich ein sehr gutes Zusammenspiel zwischen den TSV Damen ein. Die Defense ließ keine einfachen Körbe zu und mit Würfen taten es sich die Gegner zu Beginn sehr schwer. Diese Kombi erlaubte es, dass bereits nach den ersten 10 Minuten ein deutlicher Vorsprung entstand. Es endete mit 17:03 für den TSV Berghausen.

Das Niveau stetig haltend verlief das 2. Viertel weiterhin gut für die Mannschaft des TSV, obwohl sich die Gegner zusammenrissen und deutlich mehr Körbe erzielen konnten als im ersten Viertel. Doch die Damen des TSV knickten nicht ein und mussten daher auch nicht vom Vorsprung zehren. Mit einem Spielstand von 33:19 ging es in die Halbzeitpause. Das 3. Viertel wurde punktemäßig erneut von der Gastmannschaft dominiert, zwischendurch bauten sie ihren Vorsprung immer wieder weiter aus, doch es vielen genug Gegenkörbe, die es verhinderten, dass sich der TSV noch weiter absetzte. Herdern erzielte in diesem Viertel die meisten Punkte durch Freiwürfe. Allerdings schafften sie es nicht, den Rückstand aufzuholen. Der Endstand des Viertels betrug 49:31.

Die letzten 10 Spielminuten waren die beiden Mannschaften auf Augenhöhe, punktemäßig verlief das Viertel unentschieden. Unglücklicherweise hatte der TSV in den letzten 1 ½ Minuten Probleme in der Defense, was den Gegnern noch einige vermeidbare Korberfolge schenkte. Trotz der ungewohnten Situation mit einem Spielercoach lieferten die Damen des TSV Berghausen ein starkes Spiel, welches sie eindeutig für sich entschieden. Der Endstand des Spieles beträgt 67:49.

Für den TSV spielten: Iles-Amrhein, S. (13); Wiesenberg, H. (10); Marks, K. (10); Barth, J. (8); Rapp, L. (8); Barth, M.
(7); Rakanovic, M (6); Vivona, L. (5), Bartsch, M.

Deutlicher Sieg zum Auftakt der Rückrunde

Das erste Spiel der Rückrunde war direkt ein „Must win game“ für die Berghausener Damen, ein klarer Sieg gegen Eppelheim war das Ziel.

Direkt im ersten Viertel startete Berghausen stark und konnte durch Fastbreaks punkten. Leider führten jedoch auch übereilte und unsaubere Pässe zu einfachen Ballgewinnen für die Gegnerinnen, sodass der TSV sich mit 16:11 nur knapp in Führung bringen konnte.

Diese Ballverluste konnten in den weiteren Vierteln deutlich reduziert werden, Berghausen spielte konzentrierter und stand nun auch besser in der Defense, sodass man bereits mit einer 36:25 Führung in die Halbzeitpause gehen konnte.

Trotz zwei Zwischenfällen aufgrund von Verletzungen erlitt das Spiel der Berghausener Damen keinen Bruch und das dritte Viertel wurde punktemäßig sogar zum stärksten der Damen (20:9).

Auch im letzten Viertel hatte Eppelheim keine Chance mehr, das Spiel noch zu drehen. Berghausen ließ zwar minimal an Leistung nach, der Sieg war gefühlt schon „sicher“. Das letzte Viertel ging mit 13:9 knapp an die Gastgeberinnen, doch Berghausen gewann souverän mit 65:47.

Besonders erfreulich an diesem Spiel ist, dass gleich fünf Spielerinnen zweistellig punkteten:

Michelle Rakanovicz (5), Mirjam Barth (4), Malaika Bartsch, Lara Rapp (11), Julia Veloso de Oliveira (1), Lena Vivona (10), Hannah Wiesenberg (10), Sara Amrhein (10), Janna Barth (14)

Unnötige Niederlage wegen Spielermangel

Motiviert einen Sieg mit nach Hause zu bringen, fuhren die Damen des TSV am sonnigen Samstag nach Freiburg. Die Damen hatten zwar einen vergleichsweise kleinen Kader mitgebracht, wollten jedoch an das erfolgreiche Spiel aus der Hinrunde gegen den USC anknüpfen. Hier haten sie vor heimischer Kulisse mit 15 Punkten gewonnen.

Direkt zu Beginn des Spiels wurde man mit der unangenehm engen und körperlichen Defense der Freiburgerinnen konfrontiert. Der TSV hatte es schwer, den Ball nach vorne zu bringen. Zudem stand die eigene Defense zu unsauber, sodass man dem USC allein in diesem Viertel 12 Freiwürfe bescherte. Mit dem Viertelstand von 15:12 stand jedoch fest, dass es ein Rennen auf Augenhöhe werden würde.

Bereits im zweiten Viertel ließen die Hausherrinnen konditionell schon nach und sie standen dem TSV nicht mehr ganz so aggressiv auf den Füßen, wie noch zu Beginn des Spiels. Zudem hatte man sich auch besser auf die Härte eingestellt und schaffte es, die Anzahl überhasteter Abschlüsse zu reduzieren. Doch auch wenn die Defense nun sauberer stand, hatte Freiburg in diesem Viertel acht Freiwürfe, die sie auch besser trafen als noch am Anfang. Doch trotz einiger Turbulenzen auf dem Spielfeld sprach die Anzeige für die Gäste aus Berghausen, die an Stärke im Angriff zugelegt hatten: das Viertel ging 21:14 an den TSV, sodass man mit einem hauchfeinen Vorsprung von 31:29 in die Pause ging.

Freiburg hatte den besseren Start ins dritte Viertel, sodass der TSV bereits nach den ersten vier Minuten 31:38 hinten lag. Dies ließen die Damen jedoch nicht auf sich sitzen, die nächsten vier Minuten gehörten wieder dem TSV, sodass es 41:40 für die äste stand. Letztlich lag am Ende des Viertels der USC wieder minimal vorne – die letzten zehn Minuten des Schlagabtauschs versprachen spannend zu werden. Mit einem Punktestand von 45:43 für den USC begannen die letzten zehn Minuten.

Die letzten zehn Minuten wurden nun zu einem Paradebeispiel, wie schnell sich das Blatt in dieser Sportart wenden kann. Kurz vor Ende des dritten Viertels war für Julia das Spiel bereits wegen Foulbelastung beendet worden. Anfang des vierten Viertels verletzte sich dann Hannah, im Anschluss (32. Minute) fielen auch Sara und Michelle mit ihrem jeweils fünften Foul aus. Diese Gegebenheiten stellten die Damen vor die Aufgabe, die letzten acht Minuten des Spiels nur noch zu viert in Unterzahl zu bestreiten. Zu diesem Zeitpunkt lagen die Damen bereits 48:43 hinten. Durch die Unterzahl-Situation stieg nun auch der Druck und die Offensivleistung löste sich praktisch in nichts auf. Diese Situation wurde dann noch verschärft, als in der 36 Minute auch noch Aufbau-Spielerin Edyta ihr fünftes Foul machte. Zu diesem Zeitpunkt wollte der TSV das Spiel nur noch beenden. Freiburg spielte gnadenlos weiter fünf gegen drei, als auch Janna ausfiel am Ende fünf gegen zwei.

Nichtsdestotrotz schaffte es der TSV im letzten Viertel noch zu Punkten, Lara machte am Ende in der zwei gegen fünf Unterzahl sogar noch zwei Körbe. Das letzte Viertel führte mit seinem 30:8 Ergebnis letztlich jedoch zu einem denkbar unrepräsentativen Endstand von 75:51 für Freiburg. An diesem Tag hätte dem TSV eine tiefer besetzte Bank und eine klarere Linie der Schiedsrichter definitiv geholfen.

In Erinnerung sollten die Damen jedoch die ersten drei Viertel behalten, in denen das Spiel ein Kampf auf Augenhöhe war, den man unter anderen Rahmenbedingungen gewonnen hätte.

Für den TSV spielten:

Michelle Rakanovic (11), Malaika Bartsch, Lara Rapp (10), Julia Veloso de Oliveira (6), Edyta Cieslik (2), Hannah Wiesenberg (7), Sara Amrhein (7), Janna Barth (8)

Starke Leistung der TSV-Damen wurde leider nicht belohnt

Am stürmischen Sonntag waren die Berghausener Damen zu Gast beim Tabellenführer aus Karlsruhe.

Zu neunt hatten sie vor, den Favoriten vom SSC zu ärgern und sich nicht von der Tabellensituation beeinflussen zu lassen.

Dadurch starteten die Gäste aus Berghausen konzentriert und hielten gut mit dem SSC mit. Angeführt von Janna ergab sich im ersten Viertel ein offener Schlagabtausch zwischen den beiden Teams, sodass das Viertel mit 21:15 für den SSC endete.

Im zweiten Viertel waren die TSV-Damen weiter auf Augenhöhe, jedoch konnte der SSC durch drei 3er in den letzten Spielmomenten leider den Vorsprung auf 10 Punkte ausbauen.

Nach technischen Schwierigkeiten startete man motiviert ins dritte Viertel. Durch schönes Teamplay und herausgespielte Korbmöglichkeiten verkürzte man den Abstand auf 50:47.

Im vierten Viertel ließ aufgrund von aufopferungsvollem Einsatz in den bisherigen Vierteln die Trefferquote bei den Damen des TSV Berghausen nach, sodass am Ende das Ergebnis 66:54 für den SSC ausging. Die Höhe des Endergebnisses fällt zwar leider zu hoch aus, jedoch kann man auf jeden Fall stolz sein und auch die Leistung für die nächsten Spiele konservieren.

Es kämpften:

Janna Barth (8), Mirjam Barth (8), Michelle Rakanovic (9), Lena Vivona (4), Sara Amrhein (18), Edyta Cieslik, Hannah Wiesenberg (2), Julia Veloso de Oliveira (3) und Lara Rapp (2)

 

Am Wochenende stand das Derby gegen den TS Durlach in der heimischen Halle an. Eine dementsprechend gefüllte Halle empfang die Damen Mannschaften.

Im ersten Viertel überzeugten die Gegnerinnen mit einem schnellen und sauberen Angriffsspiel. Die Verteidigung der Damen konnten diesem schnellen Spielstart nur schwer standhalten. Zudem machte die aggressive und enge Verteidigung der Gegnerinnen es den Damen schwer eine Struktur in ihr Angriffsspiel zu bringen. So ging das erste Viertel mit 13:22 an den TS Durlach.

Im zweiten Viertel ließ die Kondition der Gegnerinnen nach, während die Damen mittlerweile im Spiel angekommen waren und mit guten Spielzügen und einer starken Verteidigung das Viertel mit 24:10 deutlich für sich entschieden und zur Halbzeit mit 37:32 die Führung übernahmen.

Der Start in die zweite Halbzeit gelang den Gegnerinnen mit neuer Kraft getankt besser. Doch die Damen hatten aus dem ersten Viertel gelernt und hielten dem mit einer starken Verteidigung stand. Es war ein Viertel auf Augenhöhe, welches mit 15:15 ausging und den Damen den Vorsprung bewahrte.

Das vierte und somit letzte Viertel war ein spannender Schlagabtausch. Die Führung wechselte zwischenzeitlich und der Druck auf beiden Seiten stieg. Unterstützt vom Publikum, welches auf beiden Seiten zahlreich vertreten war, kämpfte man in den letzten Sekunden um den Sieg. Das Viertel konnte der TS Durlach mit 13:15 für sich entscheiden. Das reichte jedoch nicht für den Sieg, welcher somit mit einem Endstand von 65:62 an die Damen ging.

Ein erfolgreiches Wochenende für die Basketballer des TSV Berghausen, welche alle Spiele gegen den TS Durlach für sich gewinnen konnten.

Für den TSV spielten:

Sara Amrhein (25), Janna Barth (8), Hannah Wiesenberg, Lara Rapp (2), Lena Vivona (8), Michelle Rakanovic (1), Edyta Cieslik (6), Tina John (4), Julia Veloso de Oliveira (11)

TSV Newsletter

Jetzt neu: Der TSV Newsletter. Jeder, der möchte, kann sich hier für den Newsletter anmelden.

Drei Mal im Jahr wird er dann über alles Wissenswerte rund um den TSV per Mail informiert. 

 mail

Anmeldung TSV-Newsletter

Aktuelle News

TSV Berghausen Sommerfest 2019

Es ist wieder soweit. Wir nähern uns dem TSV Sommerfest 2019!  

Basketball: Die U10-Kängurus beim Turnier in Karlsruhe am Start

Die U10-Kängurus beim Turnier in Karlsruhe am Start Beim U10-Turnier (Jahrgänge 2009 & jünger) des EK Karlsruhe spielten am 23. Februar zwei Känguru-Teams mit. Dabei fuhr der Nachwuchs der TSV-Basketballabteilung...

Die Jungkängurus präsentieren sich ganz stark!!

Die Jungkängurus präsentieren sich ganz stark!! Beim ersten U8-Turnier der Saison zeigten sich die jüngsten Kängurus der Jahrgänge 2011 und jünger in überzeugender Verfassung. Mit zwei etwa gleich starken Teams...

TSV Berghausen sucht FSJ-ler/in Schule-Verein

FSJ-ler/in Schule-Verein gesucht   Ab dem 15. August 2019 wollen wir das neue Schuljahr/Sportsaison mit einem FSJ-ler/in beginnen. Dazu kooperieren wir mit der Schlossgartenschule Berghausen. Wir suchen eine/n engagierte/n Sportler/in,...

Aktuelle Termine

Samstag, 25.05.2019 - ganztags
TSV Sommerfest 2019
Sonntag, 26.05.2019 - ganztags
TSV Sommerfest 2019
Samstag, 08.06.2019 - ganztags
Beginn Pfinziwatz 2019
Samstag, 29.06.2019 10:00
Basketball Upgrade-Day
Sonntag, 27.10.2019 08:00
Pfinztallauf
Samstag, 14.12.2019 20:00
Nikolausrock 2019

Basketball News

TSV Berghausen : Schwetzingen 56:53

on 18. März 2019

Sehr motiviert fuhren die Berghausener Damen am Sonntag den 17.03.19 nach Schwetzingen. In der Hinrunde wurde das Spiel leider mit einem Punkt verloren, sodass man dieses Mal nicht wieder eine...

U12 qualifiziert sich für die Bezirksmeisterschaft

on 18. März 2019

U12 qualifiziert sich für die Bezirksmeisterschaft Die U12 hat sich bei der Bezirksmeisterschaftsvorrunde mit einem Sieg und einer Niederlage für die Endrunde qualifiziert. Am Samstag fand das Turnier in unserer...

TSV Berghausen : TS Durlach 59:31

on 10. März 2019

Am 23.02.2019 trafen sich der Tsv Berghausen und der Ts Durlach um 15:00 Uhr in der Tsv Halle. Das 1. Viertel startete gut wir spielten gute Defense und machten auch...

TSV Berghausen – TS Durlach 82:41

on 28. Februar 2019

Lockerer Heimsieg gegen Durlach Am Sonntag spielten wir gegen Durlach in der heimischen TSV Halle. Gleich zu Beginn zeigten wir uns hellwach, was man sonst nicht immer von unserem Team...

TSV Berghausen – TS Durlach 65:62

on 27. Februar 2019

  Am Wochenende stand das Derby gegen den TS Durlach in der heimischen Halle an. Eine dementsprechend gefüllte Halle empfang die Damen Mannschaften. Im ersten Viertel überzeugten die Gegnerinnen mit...

Zusammenfassung 2019 U18

on 18. Februar 2019

U18 männlich mit gutem Start ins neue Jahr Im Kalenderjahr 2019 bleibt die U18m weiter ungeschlagen. Nach Siegen im Januar gegen SG EK Karlsruhe (60:50) und Durmersheim (67:27) folgten im...

TSV Berghausen - USC Heidelberg 51:75

on 18. Februar 2019

Unnötige Niederlage wegen Spielermangel Motiviert einen Sieg mit nach Hause zu bringen, fuhren die Damen des TSV am sonnigen Samstag nach Freiburg. Die Damen hatten zwar einen vergleichsweise kleinen Kader...

TSV Berghausen - PSG Pforzheim 54:56

on 18. Februar 2019

Knappe Niederlage beim Tabellenzweiten Am Sonntag spielte die U12 zu früher Stunde in Pforzheim. Nach zuletzt 3 Siegen in Folge rechnete man sich auch beim Tabellenzweiten eine Chance aus. Um...

Kurse + Fitness

Neue Fitness-Kurse

im Angebot

Männer-Fitness: Fitness erarbeiten - steigern - erhalten

Dienstags um 20:30 Uhr

>>> INFO FLYER <<<


Bauch-Beine-Po

Samstags 9:55 Uhr bis 10:45 Uhr

Start: nach den Sommerferien


 ... und noch viele mehr!

Alle aktuellen Kurse...

Abt. Turnen

Eltern-Café

Mittwochs

15:00 Uhr - 18:30 Uhr

Details...

Zufallsbild

Zum Seitenanfang