Fitness Banner v2 k

TSV Berghausen

- wo Sport Spaß macht -

Herzlich Willkommen auf der offiziellen Homepage des TSV Berghausen.

Die nächsten Basketballspiele

Herren 1 (in 6 Tagen)

So. 24.03.2019 15:00 Uhr

  → Gegner: DJK Karlsruhe-Ost Halle: TSV Halle  

Herren 2 (in 6 Tagen)

So. 24.03.2019 13:00 Uhr

  → Gegner: DJK Karlsruhe-Ost 2 Halle: TSV Halle  

Damen 1 (in 6 Tagen)

So. 24.03.2019 17:30 Uhr

  → Gegner: Basket Ladies Kurpfalz II Halle: TSV Halle  

Basketball
Die Berghausener Damenmannschaft fuhr am Sonntag zu neunt nach Linkenheim, im Gepäck die Hoffnung auf einen Sieg, der sie auf den 1. Tabellenplatz bringen würde. Ohne die Stärke ihrer Gegner zu unterschätzen, starteten die Berghausener guter Dinge ins Spiel. Man konnte zwar als erster punkten, aber die Linkenheimer legten innerhalb zweier Minuten stark vor, sodass es am Ende des ersten Viertels zu einem Punktestand von 16:10 kam. Das zweite Viertel konnte der TSV für sich entscheiden aber nur sehr knapp: Mit 12:13 Punkten - dank Annikas “3er“ pünktlich zum Halbzeitpfiff! Der Halbzeitstand: 28:23 für den BV Linkenheim. Frisch ausgeruht starteten die TSV-Damen in die zweite Halbzeit. Im dritten Viertel kam es jedoch nur zu wenigen Punkten auf beiden Seiten (9:7). Es wurde aber trotzdem bis zum Ende dieses Spielabschnitts hart weitergekämpft (Stand n.E.d. 3.Viertels: 37:30). Obwohl die Berghausener sich in den ersten 3 Vierteln meist bis auf ca. 7 Punkte an die Gegner heranarbeiten konnte, schwanden die Kräfte im vierten Viertel sichtlich. Also stellte man auf die klassische Mann-Mann-Verteidigung um. Das half allerdings nicht mehr um das Spiel doch noch zu kippen, denn die Punktedifferenz war schon zu groß (24:15). So endete das Spiel mit 61:45 Punkten zu Gunsten des Lokalrivalen aus Linkenheim. Es spielten: Lena S. (17 Punkte), Annika M. (9), Katharina S. (5), Sarah B. (4), Jasmin K. (4),Pauline L. (4), Alessa L. (2), Wiebke L. und Ronja S.
Am Sonntagmittag um 13.00 Uhr traf der TSV Berghausen auf den Tabellenletzten aus Offenburg. Da sich Berghausen den Sieg sichern wollte, starteten die "ersten Fünf" mit Volldampf in das Anfangsviertel. Schon zu Beginn konnte die Truppe ihre Gegnerinnen aus Offenburg durch eine Halbfeldpresse in die Enge zwängen und somit leichte Punkte erzielen. Dadurch kam es schon zum Ende des ersten Viertels zu einem Punktestand von 26:5 für Berghausen. Auch im zweiten Viertel setzte der TSV weiterhin auf die "Presse". Jede der zur Verfügung stehenden Spielerinnen kam einmal Zug und, da der Damencoach Stephan Hahn insgesamt elf zur Auswahl hatte, blieb das Tempo weiterhin auf hohem Niveau. In der Halbzeitpause konnten sich die Mädels bei einem Stand von 47:13 wohlverdient zurücklehnen. Auch im dritten Viertel konnte die Truppe des TSV Berghausen schnell und einfach punkten. Vor allem Lena Schmidt konnte als Aufbauspielerin immer wieder durch gute Aktionen überzeugen und die Punkte auf der Anzeigetafel aus TSV Sicht erhöhen. Das dritte Viertel entschieden die Mädels schließlich mit 24:6 für sich, wodurch man die TSV Führung auf 71:19 Punkte ausbaute. Im letzten Viertel wollte das TSV Team noch einmal alles geben, was allerdings nicht gelang. Unkonzentriertheiten machten sich breit und die Leistung in der Defense ließ stark nach. So kam es dazu, dass die Gegnerinnen das letzte Viertel mit 13:10 für sich entscheiden konnten. Dies brachte Offenburg in ihrer Absicht doch noch zu siegen allerdings nicht mehr viel und die Damen des TSV Berghausen gewannen klar und verdient mit 81:32 Punkten. Es spielten: Lena Schmidt (19), Samira Theophil (15), Jasmin Klinger (12), Annika Martini (10), Wiebke Löbel (9), Sarah Beyer (6), Katinka Falk (4), Ronja Schmidt (4), Katharina Sorg (2), Pauline Lenzinger, Vanessa
In einem dramatischen und zum Schluss hin immer spannender werdenden Spiel, verloren die Berghausener Damen äußerst unglücklich gegen den nun weiterhin ungeschlagenen Tabellenführer BV Linkenheim. Das erste Viertel begann jedoch nicht besonders gut. Berghausen kam nicht richtig ins Spiel und verfehlte häufig den Korb. Auch scheinbar sichere Korbleger wollten nicht im Korb landen. Ganz im Gegensatz zu den Gästen aus Linkenheim, denen es gelang, die unmöglichsten Treffer zu erzielen. Damit ging dieses Viertel auch deutlich mit 30:17 an die Gäste. Im zweiten Viertel war Berghausen endlich wach. Durch eine konsequente Defense-Arbeit und einer aggressiven Halb-Feld-Zonenverteidigung konnten etliche Pässe der Linkenheimer abgefangen werden und anschließen einfache Punkte durch Fastbreaks erzielt werden. Doch auch im Set-Game lief nun einiges runder. Geduldiges Passspiel und zunehmende Sicherheit im Abschluss führten dazu, dass in diesem Viertel die Berghausener dominierten und es mit 22:12 für sich entschieden. Halbzeitergebnis: 39:42 Nach der Halbzeitpause änderte sich nicht viel. Die Berghausener Damen kämpften um jeden Ball und spielten konzentriert weiter. Diesem Druck konnten die Linkenheimerinnen kaum etwas entgegensetzen. Sogar die Führung konnten die TSV Damen übernehmen, denn sie gewannen das dritte Viertel mit 22:15 Punkten. Das letzte Viertel war das mit Abstand dramatischste. Beide Seiten versuchten noch einmal alles um den Sieg zu erreichen. Berghausen versuchte es mit Kampfgeist, Linkenheim eher mit abgebrühtem Old-School-Basketball. Leider war Berghausen schon sehr Foulbelastet, da drei Spielerinnen bereits mit fünf Fouls auf der Bank saßen. Zwischenzeitlich gelang es Berghausen sogar, die Führung auf neun Punkte auszubauen, jedoch gaben sich die Gäste keineswegs geschlagen. Gerade in der Endphase fielen bei Linkenheim etwas mehr Körbe als bei Berghausen. Die letzten Minuten des Spiels wurden mehr und mehr zu einem Thriller. Mit nur drei Punkten Vorsprung für Berghausen ging es in die letzte Minute. Doch leider gelang es den Gästen, sich bis zum Abpfiff mit einem Punkt in Front zu setzen und somit das Spiel für sich zu entscheiden. Endstand war schließlich 82:81 für den BV Linkenheim. Nach dem Spiel zeigte sich natürlich große Enttäuschung auf Seiten des TSV. Trotz einem wirklich guten Spiel, einem ungebrochenen Kampfeswille und einer stets lautstarken Unterstützung von der Bank, gelang es nicht, den Tabellenführer zu schlagen, auch wenn der Sieg greifbar nahe war. Interessant war noch die Foulverteilung: 25 Fouls wurden gegen Berghausen gepfiffen und lediglich 8 gegen Linkenheim. Es spielten für den TSV: A. Fody (30), S. Theophil (23), L. Schmidt (12), K. Sorg, A. Martini und W. Löbel (jew. 4), P. Lenzinger und S. Beyer (jew. 2) sowie J. Klinger, R. Schmidt, A. Lubig und K. Falk.
Mit Ergeiz fuhr der TSV Berghausen zum Tabellenletzten Offenburg, gegen den man die Woche zuvor schon punkten konnte. Ein Sieg war daher fest eingeplant. Von Beginn an setzte man die Gegner mit der „Presse“ unter Druck und so startete der TSV mit einem 13:0 Run! Dann wurden die Erfolge im Angriffsspiel durch einige verworfene Freiwürfe weniger und Berghausen ließ es somit zum Viertelergebnis von 8:23 kommen. Unkonzentrierte Spielweise war im zweiten Viertel beim TSV bestimmend. Es wurden zu viele Fehlpässe gespielt und auch die zwei Freiwürfe fanden nicht ihr Ziel. Berghausen versuchte die Presse nur nach einem Korberfolg zu spielen. Da sich die Punkte auf dem Konto des TSV allerdings in Grenzen hielten, gerieten die Gegner kaum unter Druck und es wurde viel Mann-Mann Deckung gespielt. Durch diese Art der Defense kamen die Gegner öfter zum Korb und somit ging dieses Viertel an die Heimmannschaft aus Offenburg mit 8:6 (16:29). Mit neuem Kampfgeist gingen die Damen des TSV Berghausen aus der Pause ins dritte Viertel. Durch viele Rebounds und ein schnelleres Systemspiel mit weniger Fehlpässen und schönen Wurfabschlüssen, erlangte man wieder die Oberhand. Trotz verlegter Freiwürfe gewann der TSV diesen Spielabschnitt mit 12:15 Punkten. Auch das letzte Viertel war aus TSV Sicht eine einzige Freiwurfpleite, wodurch nun klar ist, welche Art von Trainingseinheit bevorsteht. Der TSV unterschätzte seine Gegner mal wieder und durch ein ständiges Geben und Nehmen stand es letztendlich zum Spielende 56:41 für den TSV Berghausen, wobei die TSV Damen auch dieses Viertel mit 13:12 für sich entscheiden konnten. Im Großen und Ganzen gibt sich der TSV mit der Leistung nicht zufrieden, doch ein Sieg ist besser als gar Nichts.
Im vorletzten Spiel der laufenden Saison konnten sich die TSV-Damen klar gegen ihren Gegner aus Graben durchsetzen und bezwangen diesen mit 108:45 Punkten. Auch in diesem Spiel wurde von Beginn an die Halbfeldpresse gespielt und der Gegner früh unter Druck gesetzt. So konnten sich die TSV-Mädels schnell eine Führung herausspielen und das erste Viertel mit 26:10 für sich entscheiden. Im zweiten Viertel konnte an die Leistung des ersten Viertels angeknüpft werden. Die TSV-Mädels bauten den Vorsprung weiter aus und man ging mit einer 42:18-Führung in die Halbzeitpause. Euphorisch nahm man sich vor, die 100 Punkte in diesem Spiel endlich einmal zu knacken. Das dritte Viertel begann mit einem 12:0-Run des TSV Berghausen, der nun die Presse über das ganze Feld spielte und seine Gegnerinnen aus Graben immer wieder zu hektischen Fehlpässen zwang. Auch dieses Viertel entschied der TSV Berghausen mit 69:30 Punkten klar für sich. Im letzten Viertel nahm man sich vor, noch einmal Gas zu geben, um die restlichen 31 Punkte, die zur erhofften Einhundert-Punkte-Marke noch fehlten, zu erzielen. Stück für Stück tasteten sich die Mädels an den dreistelligen Punktebereich heran und gaben noch einmal alles, um das gesetzte Ziel zu erreichen. Zwei Minuten vor Ende der Spielzeit war es dann soweit: Lena Schmidt erzielte nach Vorlage von Alina Fody unter lautem Jubel den 100. Punkt! Dem hatten die Mädels aus Graben nichts mehr entgegenzusetzen und man entschied dieses Viertel sensationell mit 37:15 Punkten und letztendlich das Spiel mit 108:45 für sich. Die TSV-Mädels wollen nun auch am nächsten Wochenende, im letzten Spiel der Saison gegen den TV Rastatt-Rheinau gewinnen, um die Saison als Tabellenzweiter zu beenden. Für den TSV spielten: Alina Fody (40), Lena Schmidt (20), Annika Martini (14), Samira Theophil (10), Jasmin Klinger (9), Sarah Beyer (8), Pauline Lenzinger (5), Wiebke Löbel (2) und Katinka Falk

TSV Newsletter

Jetzt neu: Der TSV Newsletter. Jeder, der möchte, kann sich hier für den Newsletter anmelden.

Drei Mal im Jahr wird er dann über alles Wissenswerte rund um den TSV per Mail informiert. 

 mail

Anmeldung TSV-Newsletter

Aktuelle News

TSV Berghausen Sommerfest 2019

Es ist wieder soweit. Wir nähern uns dem TSV Sommerfest 2019!  

Basketball: Die U10-Kängurus beim Turnier in Karlsruhe am Start

Die U10-Kängurus beim Turnier in Karlsruhe am Start Beim U10-Turnier (Jahrgänge 2009 & jünger) des EK Karlsruhe spielten am 23. Februar zwei Känguru-Teams mit. Dabei fuhr der Nachwuchs der TSV-Basketballabteilung...

Die Jungkängurus präsentieren sich ganz stark!!

Die Jungkängurus präsentieren sich ganz stark!! Beim ersten U8-Turnier der Saison zeigten sich die jüngsten Kängurus der Jahrgänge 2011 und jünger in überzeugender Verfassung. Mit zwei etwa gleich starken Teams...

TSV Berghausen sucht FSJ-ler/in Schule-Verein

FSJ-ler/in Schule-Verein gesucht   Ab dem 15. August 2019 wollen wir das neue Schuljahr/Sportsaison mit einem FSJ-ler/in beginnen. Dazu kooperieren wir mit der Schlossgartenschule Berghausen. Wir suchen eine/n engagierte/n Sportler/in,...

Aktuelle Termine

Samstag, 25.05.2019 - ganztags
TSV Sommerfest 2019
Sonntag, 26.05.2019 - ganztags
TSV Sommerfest 2019
Samstag, 08.06.2019 - ganztags
Beginn Pfinziwatz 2019
Samstag, 29.06.2019 10:00
Basketball Upgrade-Day
Sonntag, 27.10.2019 08:00
Pfinztallauf
Samstag, 14.12.2019 20:00
Nikolausrock 2019

Basketball News

TSV Berghausen : Schwetzingen 56:53

on 18. März 2019

Sehr motiviert fuhren die Berghausener Damen am Sonntag den 17.03.19 nach Schwetzingen. In der Hinrunde wurde das Spiel leider mit einem Punkt verloren, sodass man dieses Mal nicht wieder eine...

U12 qualifiziert sich für die Bezirksmeisterschaft

on 18. März 2019

U12 qualifiziert sich für die Bezirksmeisterschaft Die U12 hat sich bei der Bezirksmeisterschaftsvorrunde mit einem Sieg und einer Niederlage für die Endrunde qualifiziert. Am Samstag fand das Turnier in unserer...

TSV Berghausen : TS Durlach 59:31

on 10. März 2019

Am 23.02.2019 trafen sich der Tsv Berghausen und der Ts Durlach um 15:00 Uhr in der Tsv Halle. Das 1. Viertel startete gut wir spielten gute Defense und machten auch...

TSV Berghausen – TS Durlach 82:41

on 28. Februar 2019

Lockerer Heimsieg gegen Durlach Am Sonntag spielten wir gegen Durlach in der heimischen TSV Halle. Gleich zu Beginn zeigten wir uns hellwach, was man sonst nicht immer von unserem Team...

TSV Berghausen – TS Durlach 65:62

on 27. Februar 2019

  Am Wochenende stand das Derby gegen den TS Durlach in der heimischen Halle an. Eine dementsprechend gefüllte Halle empfang die Damen Mannschaften. Im ersten Viertel überzeugten die Gegnerinnen mit...

Zusammenfassung 2019 U18

on 18. Februar 2019

U18 männlich mit gutem Start ins neue Jahr Im Kalenderjahr 2019 bleibt die U18m weiter ungeschlagen. Nach Siegen im Januar gegen SG EK Karlsruhe (60:50) und Durmersheim (67:27) folgten im...

TSV Berghausen - USC Heidelberg 51:75

on 18. Februar 2019

Unnötige Niederlage wegen Spielermangel Motiviert einen Sieg mit nach Hause zu bringen, fuhren die Damen des TSV am sonnigen Samstag nach Freiburg. Die Damen hatten zwar einen vergleichsweise kleinen Kader...

TSV Berghausen - PSG Pforzheim 54:56

on 18. Februar 2019

Knappe Niederlage beim Tabellenzweiten Am Sonntag spielte die U12 zu früher Stunde in Pforzheim. Nach zuletzt 3 Siegen in Folge rechnete man sich auch beim Tabellenzweiten eine Chance aus. Um...

Kurse + Fitness

Neue Fitness-Kurse

im Angebot

Männer-Fitness: Fitness erarbeiten - steigern - erhalten

Dienstags um 20:30 Uhr

>>> INFO FLYER <<<


Bauch-Beine-Po

Samstags 9:55 Uhr bis 10:45 Uhr

Start: nach den Sommerferien


 ... und noch viele mehr!

Alle aktuellen Kurse...

Abt. Turnen

Eltern-Café

Mittwochs

15:00 Uhr - 18:30 Uhr

Details...

Zufallsbild

Zum Seitenanfang